“Hortense” erreicht Mallorca und hinterlässt starke Sturmböen

Lesedauer des Artikels: 2 Minuten -

Der Sturm ‘Hortense’ hat Mallorca bereits erreicht und hinterlässt am heutigen Freitag (22.01.2021) starke Windböen. In der Tat hat die staatliche meteorologische Agentur (Aemet) gelbe Warnung auf der ganzen Insel für Windböen von 70 bis 90 km / h aktiviert, die 120 km/h auf den Gipfeln überschreiten können.

Die Aemet hat berichtet, dass in der Serra d’Alfabia haben bereits Windböen von 89 km/h erreicht; in Lluc haben sie 66 km/h erreicht. Die stärksten Winde werden am Mittag erwartet.

AEinblendung

Die Sturmböe ‘Hortense’ wird auch die Situation auf dem Meer erschweren und die Aemet hat eine orangefarbene Warnung an den Küsten der Tramuntana, südlich von Mallorca und Levante von 12:00 bis 17:59 Uhr aktiviert.

Der Aemet prognostiziert auch für diesen Freitag bewölkte Intervalle mit der Wahrscheinlichkeit einiger Schauer und gelegentlicher isolierter Gewitter, beginnend am Morgen. Die Höchsttemperaturen erreichen 18 Grad und liegen damit etwas höher als üblich, die 15 Grad betragen.