Hotel Formentor auf Mallorca soll Luxus-Resort werden

Das aktuell zur Barceló Hotelgruppe gehörende Hotel, samt 1.200 Hektar großem Areal, mit einem geschätzten Verkaufswert von mehr als 100 Millionen Euro wollen Investoren in ein, auf Wellness und Talasotherapie spezialisiertes Hotel verwandeln.

Davon verspricht man sich u.a. eine Erhöhung der Attraktivität insbesondere in der schwachen Nebensaison Ende Oktober bis Anfang April.


Die Barceló Gruppe hatte das Hotel 2006 für 70 Millionen von der Familie Buades und der Stiftung Costa und Llobera gekauft, könnte also “nen satten Gewinn” bei einem Verkauf erzielen.

Die Investoren beabsichtigen das Zimmerangebot mit Meerblick zu erweitern, aktuell verfügen nur etwas mehr als die Hälfte der 127 Hotelzimmer über Blick auf das Wasser.

Das 1929 eingeweihte und von Adán Diehl entworfene Hotel mit seiner bewaldeten Lage und der unverbaute Blick aufs Meer machen das Hotel Formentor mehr als einzigartig.

Das Hotel Formentor, a Royal Hideaway Hotel***** (ein Hotel der Barceló Hotel Group, ehemals Barceló Formentor) ist Teil der Geschichte Mallorcas. Gelegen an einem der bekanntesten Orte der Insel, ist der idyllische Strand von Formentor der perfekte Ort, um ein paar Tage der Entspannung zu genießen. Dieses Boutique-Hotel, das Schriftstellern, Dichtern und Musikern auf der Suche nach Inspiration als Rückzugsort dient, hat im Laufe der Jahre eine enge Verbindung zum kulturellen Leben etabliert.

Die Zimmer und Villen zeichnen sich durch ihre Eleganz, Helligkeit und ihren Komfort sowie durch ihren exklusiven Blick aufs Meer oder die Berge aus. Und selbstverständlich mit dem traditionellen mallorquinischen Stil und klassischem, besonderen Design.