Hunderte von Arbeitnehmer “hängen in der Luft”

Lesedauer des Artikels: 2 Minuten -

Die Cursach-Gruppe gab am gestrigen Montag (29.06.2020) in einer Erklärung bekannt, dass die Entscheidung der Regierung der Balearen, die Eröffnung von Einrichtungen für die Aktivität von Nachtclubs und Diskotheken einzuschränken, und insbesondere das vollständige Verbot der Einrichtungen in den Gebieten Magaluf und Platja de Palma, “uns zwingt, die Einrichtungen Tito’s, BCM Disco Empire, MegaPark und The Club in dieser Sommersaison nicht zu eröffnen. Die Maßnahme betrifft rund tausend Beschäftigte, die meisten von ihnen aus dem MegaPark.


Das Unternehmen weist darauf hin, dass “dies eine schwierige Ankündigung ist, eine Folge der außerordentlichen Entscheidung der Regierung, die Aktivität von Nachtclubs und Diskotheken auf den Inseln, insbesondere auf der Platja de Palma und Magaluf, nicht zuzulassen”.

Die Cursach-Gruppe “bedauert” diese Situation “zutiefst”, insbesondere für ihre Hunderte von Arbeitnehmern, die direkt oder indirekt von der Unmöglichkeit betroffen sind, die Tätigkeit ausüben zu können. Er dankt ihnen für ihr Verständnis und versichert ihnen, “dass wir weiter daran arbeiten, auch im Jahr 2021 die Referenz der Freizeit auf Mallorca zu sein”.