Hundertschaft der Policia Nacional wird bei Kontrolle der Menschenmengen in Palma helfen

Lesedauer des Artikels: 2 Minuten -

Einhundert Beamte der Policia Nacional werden in diesem Sommer die lokale Polizei in Palma verstärken, um eine Überfüllung der Touristengebiete wie der Playa de Palma zu vermeiden, wo sie “energisch dagegen vorgehen” werden.

Die Regierungsdelegierte auf den Inseln, Aina Calvo, hat diese Ankündigung nach ihrer Teilnahme am Sicherheitsausschuss des Stadtrates von Palma gemacht, der die Bemühungen des Rates und der Delegation zur Bekämpfung der Pandemie unter dem Gesichtspunkt der öffentlichen Sicherheit koordiniert hat.


Calvo hat ihr Engagement zugesichert, bei dieser Kampagne des “merkwürdigen” Sommers zu helfen, der “weniger Besucher” haben wird, aber Situationen, die “die Präsenz der Polizei erfordern werden”, wie im Fall der Playa de Palma, wo am vergangenen Wochenende Touristenmassen verzeichnet wurden.

Diese 100 Beamten werden dem “control ciudadano” zugeteilt, “werden nach und nach eingegliedert” und, wie Calvo berichtete, ist auch eine Spezialeinheit aktiviert, die an der Playa de Palma agieren soll.

“Wir werden keine unkontrollierten Menschenmassen zulassen”, sagte Bürgermeister José Hila, der versicherte, dass sie “gewaltsam angehalten” und angemessene Sanktionen verhängt werden.