Iberostar wächst um 20 Prozent

Lesedauer des Artikels: 2 Minuten -

MADRID. Iberostar hat 20 Prozent Wachstum gemeldet. Demnach hat die Hotelkette im Jahr 2017 einen Umsatz von 2,4 Mrd. Euro erzielt. Iberostar hat im Rahmen der Veröffentlichung der Jahresergebnisse außerdem aggressive Investitionspläne enthüllt. So hatte man bereits in den vergangenen sechs Jahren 500 Mio. Euro für die Renovierung und Modernisierung von Resorts ausgegeben. Bis zum Jahr 2022 will Iberostar in Europa und Nordamerika nun weitere 700 Mio. Euro dafür einsetzen.

Im vergangenen Jahr hatte Iberostar sieben neue Hotelanlagen eröffnet, darunter auf Mallorca, in Lissabon, Marrakesch oder Miami. In Europa und in Amerika hatte Iberostar für Renovierung und Modernisierung 125 Mio. Euro ausgegeben. Für das Jahr 2018 plant die Iberostar Group 15 neue Hotelanlagen in Spanien, Montenegro, Mexiko und auf Kuba.

Neben den Neueröffnungen wird Iberostar mit 229 Mio. Euro im Jahr 2018 seine Hotelanlagen modernisieren. Iberostar wurde auf Mallorca als Familienbetrieb gegründet. Mittlerweile hat das Unternehmen 28.000 Mitarbeiter, 110 Hotels und acht Mio. Gäste pro Jahr.

Quelle & Foto: Iberostar