Iglesia de Montésion

Lesedauer des Artikels: ca. 2 Minuten -

Kirchen, Klöster & Einsiedeleien | Iglesia de Montésion
07001 Palma · c/ Monti-sion, 22

Telefon: 0034 971 711481

Als die Jesuiten Mitte des 16. Jahrhundert nach Mallorca kamen, ließen sie sich in der Kapelle Nuestra Señora de Montisión nieder. An diesem Platz befand sich zuvor eine Synagoge.
Als die Jesuiten Mitte des 16. Jahrhundert nach Mallorca kamen, ließen sie sich in der Kapelle Nuestra Señora de Montisión nieder. An diesem Platz befand sich zuvor eine Synagoge. Ende desselben Jahrhunderts fanden in der neuen Kirche die Gottesdienste und Predigten des Jesuitenordens statt und es entstand ein bedeutendes kulturelles, soziales und auch wirtschaftliches Zentrum.

Erst im darauf folgenden Jahrhundert konnte die Errichtung dieses heiligen Ortes fertig gestellt werden. Bis zur Abschaffung des Ordens im Jahre 1767 war die Kirche Montision immer ein Zentrum vielfältiger Aktivitäten.

Das Kircheninnere folgt den Regeln der gotischen Architektur: Ein Kirchenschiff mit seitlich angeordneten Altarräumen und einem rechteckigen Kopfstück. Das Kirchendach besteht aus einem Tonnengewölbe mit Lünetten, eine Konstruktion, die das traditionelle Kreuzgewölbe ablöst.

Besonders hervorzuheben ist die Hauptfassade des Gebäudes mit einem Kirchenportal aus dem 17. Jahrhundert, dass als Beispiel der Retabel. Besonders schön sind die gewundenen Säulen.

Beitrag aktualisiert am 03.09.2013 | 13:02