Iglesias erwidert den Gruß von Felipe VI bei Festakt zum Día de la Hispanidad nicht

Lesedauer des Artikels: 3 Minuten -

Pablo Iglesias hat den Gruß von König Philipp VI. an diesem Montag (12.10.2020) in den Festakten zum Nationalfeiertag nicht erwidert. Eine Bewegung, die nicht die einzige des Führers von Podemos in Bezug auf Details gegenüber dem Monarchen war: Der Anführer der violetten Formation hat sich dafür entschieden, die republikanische Maske zu tragen, die er normalerweise im Abgeordnetenkongress sowie bei der Huldigung der Opfer des Covid im vergangenen Juli trug.

Felipe VI. richtete den offiziellen Gruß an alle Minister der Regierung. Doch während die meisten Mitglieder der Sozialistischen Partei ihre Hände an die Brust hielten oder sich auf den Monarchen bezogen, blieb Iglesias stehen. Ein Schritt, der vorsätzlich zu sein scheint, da er von den übrigen Parlamentariern von Podemos nachgeahmt wurde.

AEinblendung
Websolutions

Das haben wir durch die Kameras des Televisión Española sehen können, die den Moment festhielten, als der König den militärischen Gruß an den zweiten Vizepräsidenten der Regierung richtete, der mit einer seltsamen Geste reagierte, indem er die Augen schloss, aber ohne sich zu bewegen.

Die Abwesenheit von Ehrfurcht war nicht die einzige Abfuhr des zweiten Vizepräsidenten gegenüber dem König bei der Veranstaltung zum Día de la Hispanidad. Iglesias trug eine türkisfarbene Maske zugunsten der “öffentlichen Gesundheit”, aber sie verbarg eine andere Botschaft. Tatsächlich enthält es einen republikanischen Anspruch. Ein Kleidungsstück, das bereits im vergangenen Juli bei der Huldigung der Opfer des Coronavirus zu sehen war.

All dies inmitten eines Klimas der Spannung zwischen einigen Regierungsmitgliedern und der Figur des Monarchen, nachdem sowohl Pablo Iglesias als auch der Minister Garzón die Neutralität von Felipe VI. kritisiert hatten.

Übersetzung:
GRÖßE UND NIEDERTRÄCHTIGKEIT IN EINEM BILD
– Die Größe von Felipe VI., der ordnungsgemäß uniformiert ist und ein Regierungsmitglied grüßt (ich bin sehr verärgert über das Foto, aber das ist alles, was dazu gehört). Die Größe eines Königs, der selbst im Wissen um den Hass und die Verachtung, die er bei Iglesias hervorruft, seiner Verpflichtung gewissenhaft nachkommt.

– Die Niedertracht eines elenden, taktlosen Mannes, der, obwohl er der Vizepräsident der Regierung ist, weder die Bildung noch das Pflichtgefühl hat, den Gruß an das Staatsoberhaupt zu erwidern. Diese erbärmliche taktlose Person ist für diesen Anlass schmerzhaft gekleidet, ohne sich um die Figur des Königs zu kümmern, ohne Respekt vor den Streitkräften und ohne Respekt vor dem gesamten spanischen Volk, das er vertritt.

Beitrag aktualisiert am 14.10.2020 | 13:57