“Il Barbiere di Siviglia” zu Gast im Lindner-Hotel in Bendinat

Lesedauer des Artikels: ca. 6 Minuten -

Am gestrigen Dienstagabend (20.08.2019) hatte das Lindner Golf Resort Portals Nous, in Kooperation mit “Oper 4.0” zum BBQ geladen. Begleitet von Auszügen der Oper “Il Barbiere die Siviglia” (Barbier von Sevilla ) bekamen die Gäste, neben kulinarischen Highlights, einen musikalischen Eindruck der am 04. und 05.09.2019 im Auditorium Palma de Mallorca aufgeführten Oper.

AEinblendung

Der, in dieser Form, sicherlich “einmalige Grillabend” nahm die Gäste mit auf ein “klassisches Erlebnis” der besonderen Art.

Svetlina Stoyanova, Rosina (Mezzosoprano) - Alessandro Luongo, Figaro (Baritono)
Svetlina Stoyanova, Rosina (Mezzosoprano) – Alessandro Luongo, Figaro (Baritono)

Erleben Sie die “Faszination Oper” hautnah

Das Motto der Veranstaltung wurde von allen Beteiligten perfekt inszeniert. Lindner Golf Resort Portals Nous hatte einen perfekten Rahmen für dieses Event geschaffen. In zwangloser Atmosphäre Oper einmal “ganz anders” erleben und hautnah dabei sein – dieses Credo war nicht zuviel versprochen, sondern liess die Gäste in die stimmgewaltigen Interpretationen der Hauptakteure eintauchen.

Svetlina Stoyanova, Rosina (Mezzosoprano)
Svetlina Stoyanova, Rosina (Mezzosoprano)

Dabei war es alles andere als nur eine “musikalische Begleitung” zum qualitativ sehr hochwertigen Speisen- und Getränkeangebot, das Team des Lindner Golf Resort Portals Nous hatte alle Abläufe perfekt getaktet. Die Gäste bekamen ausreichend Zeit um sich mit frisch zubereiteten Speisen zu “stärken” bevor die ersten musikalischen Darbietungen begannen, eingeleitet von einer Begrüssung und Erklärung zur Besonderheit und Charakteristik dieser anstehenden Aufführung von “Oper 4.0“.

Aufgegliedert in 3 “Akten” wurden einige Passagen der Oper “Il Barbiere di Siviglia” vorgetragen, wobei “vortragen” natürlich nicht die richtige Beschreibung ist. Eher war es eine Demonstration gewaltiger “Klangkörper” der Sängerin Svetlina Stoyanova und Sängers Alessandro Luongo, begleitend am Piano von Massimiliano Toni.

Svetlina Stoyanova, Rosina (Mezzosoprano) - Alessandro Luongo, Figaro (Baritono)
Svetlina Stoyanova, Rosina (Mezzosoprano) – Alessandro Luongo, Figaro (Baritono)

Sie vermochten von Anfang an das Publikum zu begeistern und in den Bann zu ziehen, zumal auch der “etwas andere Charakter” der Opernaufführung schnell erkennbar war. Keine steifen Darbietung, sondern die Künstler unterstrichen durch Gestik und Mimik – schon ein klein wenig an Schauspieler erinnernd – die Inhalte der musikalischen Darbietung.

“Ich habe gar nicht gewusst dass Oper solch’ ein Ohrenschmaus sein kann, ich glaub’ ich geh’ dann doch mal in die Oper”

Das war nur eine von vielen beeindruckten Reaktionen im Publikum, das sehr gebannt und ebenso begeistert den Abend genoss. Wobei dies sicherlich noch durch die lockere Art der Protagonisten “Figaro” und “Rosina” unterstützt wurde, die während ihrer Darbietung auch durch’s Publikum “schlenderten” und keine Berührungsängste mit den Gästen hatten, sondern diese sogar noch in ihre Darbietung mit einbezogen.

Svetlina Stoyanova, Rosina (Mezzosoprano) - Alessandro Luongo, Figaro (Baritono)
Svetlina Stoyanova, Rosina (Mezzosoprano) – Alessandro Luongo, Figaro (Baritono)

> Viele weitere Fotos in unserem Online-Album

Introduzione
*********
Cavatina di Figaro Largo al factotum della città
Cavatina di Rosina Una voce poco fa
*********
Recitativo Ma bravi, ma benone (Rosina, Figaro)
*********
Duetto Rosina – Figaro Dunque io son…tu non m’inganni

Svetlina Stoyanova, Rosina (Mezzosoprano)
Alessandro Luongo, Figaro (Baritono)
Massimiliano Toni, Piano
Giuliana Retali, Directora / Dirigentin

Über Oper 4.0 – Il Barbiere die Siviglia

Seien Sie dabei, wenn am 04./05.09.2019 im Auditorium Palma eine neue Dimension der Oper in Spanien uraufgeführt wird; wenn Worte und Musik gleichermaßen sprechen und mit vielen unterschiedlichen Affekten ihre große rhetorische Kraft entfalten. Die Künstler sind ausnahmslos sehr renommierte Persönlichkeiten mit Engagements an den größten Häusern der Welt.

Über Lindner Golf Resort Portals Nous

Frischer, offener, exotischer – das ist das Motto der Neuerungen im Lindner Golf Resort Portals Nous. Im Fokus steht dabei die Hotellobby mit den angrenzenden Outlets sowie die Erweiterung des Hotels um zehn neue Zimmer. Zudem wurden 100 bestehenden Zimmer und Suiten komplett renoviert und neu gestaltet.

csm RS20138 PMILIN Comfort DZ 2 scr 7f5bcc1b27

Die Lobby ist nun “heller und geräumiger” gestaltet. Der große Community-Tisch und der offene Übergang zum neuen “Restaurant / Bar / Vinothek Niko’s Place” machen sie zudem lebendiger und bietet den Gästen die Möglichkeit zum lockeren Zusammensitzen, für Wein-Tastings oder Co-Working.

Eine große, offene Bar im afrikanischen Shabby-Chic-Stil wird zum Mittelpunkt und Hingucker, an der Hotelgäste und externe Besucher hochwertige Drinks, lokale Weine und Tapas genießen. Der Übergang in den Restaurantbereich ist fließend.

csm RS20137 PMILIN Comfort DZ 1 scr 639af54757

Dort findet sich nun das neue Angebot einer mallorquinischen Cross-Over-Küche mit vielen Produkten lokaler Erzeuger. Holzteller mit afrikanischen Mustern an den Wänden und Möbel in maritimen Naturtönen sorgen für ein exotisch-gemütliches Ambiente.

Die 128 Zimmer des Lindner Golf Resorts wurden kernsaniert und sind nun in “hellen Holz- und Erdtönen” gehalten, mit ausgesuchten afrikanischen Deko-Elementen stilvoll gestaltet. Korbleuchten, abstrakt verzierte Teppiche und eine Tapete mit floralem Muster runden das fröhliche Naturdesign ab. Für Gemütlichkeit sorgen in jedem Zimmer eine bequeme Eck-Couch mit einer Auswahl an gemusterten Kissen, die an afrikanische Webtechniken erinnern.

csm RS20143 PMILIN JuniorSuite Bad 1 scr ed4f14e6da

Flyer-DE-OV

Fotos: Lindner Golf Resort Portals Nous / Tina Manresa

Beitrag aktualisiert am 21.08.2019 | 14:22