Impfung von Sicherheitskräften und -einrichtungen auf Mallorca hat begonnen

Lesedauer des Artikels: 2 Minuten -

Die Conselleria de Salut i Consum hat an diesem Montag (01.03.2021) mit der Impfung von Sicherheitskräften und -einrichtungen begonnen, nachdem am vergangenen Samstag die Impfung der Lehrer durchgeführt wurde.

Es wird erwartet, dass im Laufe dieses Montags etwa 150 Beamte der Policia Local geimpft werden. In dieser Woche werden 1.020 lokale Polizisten auf den Balearen geimpft.

AEinblendung

Der Vorsprung dieser Gruppe im Impfplan wurde durch die Ankunft der Impfstoffe von AstraZeneca in der letzten Woche ermöglicht, die an Menschen unter 55 Jahren verabreicht werden, so die Conselleria.

An diesem Wochenende wurden im Covid Express Son Dureta 7.000 Menschen geimpft, davon 1.500 Erzieherinnen und Erzieher der frühkindlichen Bildung. In den zehn freigegebenen Impflinien können täglich bis zu 3.500 Menschen geimpft werden. Für diese Woche wurden 12.828 Lehrer der Kleinkinder-, Primar- und Sekundarstufe einberufen.

Außerdem wird erwartet, dass ab Dienstag die Impfung von Menschen über 80 Jahren in den Gesundheitszentren beginnt, in die sie dann zitiert werden. Diese Gruppe besteht aus fast 50.000 Menschen auf den Balearen.

Seit letztem Mittwoch impfen die Teams von “Atención a la Cronicidad” bereits die über 80-Jährigen, die in Tageszentren untergebracht sind, sowie Berufstätige, die dort arbeiten. Bislang sind bereits 60 % dieser Gruppe geimpft worden.

Der Impfplan hat sich in dieser Woche beschleunigt. Der Großteil der Berufsgruppen des Gesundheitswesens wurde weiter geimpft: Apotheker, Augenärzte, Physiotherapeuten, Podologen, Ergotherapeuten, Zahntechniker, Tierärzte, Diätassistenten, Laborpersonal, Optometristen und optische Assistenten, Berufsschüler, häusliche Pflegedienste, medizinische Inspektion und Beurteilung von Abhängigkeiten.