In zahlreichen Apotheken auf Mallorca sind die Selbstdiagnosetests bereits ausverkauft

Lesedauer des Artikels: ca. 3 Minuten -

Die hohe Nachfrage nach Antigen-Selbsttests überraschte einige Apotheker am Donnerstag (22.07.2021), als ihnen am ersten Tag, an dem sie rezeptfrei erhältlich waren, der Vorrat ausging. Es stimmt zwar, dass eine Lawine von Anfragen nicht erwartet wurde, aber es stimmt auch, dass aufgrund der Verzögerung bei der Verabschiedung der Vorschriften nur wenige Tests gekauft worden waren.

Nach den Quellen, die vom Col-legi de Farmacèutics de Balars konsultiert wurden, gab es in den Apotheken der Inseln von allem ein bisschen. Es gab solche, die ohne Probleme liefern konnten und auch solche, die ausverkauft waren. Bezüglich der Verteilung der Tests versichern sie, dass es noch zu früh ist, um Einschätzungen zu treffen, da es abzuwarten bleibt, ob sich das Volumen der Dispensationen in den kommenden Wochen stabilisiert, sie bestätigen jedoch, dass es keine Lagerprobleme geben wird.

In zahlreichen Apotheken auf Mallorca sind die Selbstdiagnosetests bereits ausverkauft
In zahlreichen Apotheken auf Mallorca sind die Selbstdiagnosetests bereits ausverkauft

Seit der gestrigen Veröffentlichung der Vorschriften, die den Verkauf regeln, im Staatsanzeiger, stellen die mehr als 400 Apotheken der Balearen die Selbsttests der Öffentlichkeit zur Verfügung, eine Initiative, die trotz ihrer Verspätung vom Kollektiv gut aufgenommen wird, da es sich um ein weiteres Instrument handelt, das zur Eindämmung der Ansteckung beitragen wird.

Zusammen mit den Selbstdiagnosetests muss die Apotheke dem Anwender die offizielle Rechnung aushändigen sowie ein mit Salut vereinbartes Informationsblatt, das angibt, was im Falle eines positiven Testergebnisses zu tun ist.

In diesem Fall muss der Benutzer eine freiwillige Selbstisolierung einleiten und direkt die InfoCOVID-Telefonnummer anrufen, wo Salut eine spezielle Leitung für den Selbsttest hat.

Das behandelnde Fachpersonal wird mit dem Patienten die Durchführung eines PCR-Tests zur Bestätigung des positiven Ergebnisses vereinbaren und die entsprechenden Anweisungen geben.

Dieser Test wird empfohlen, wenn der Bürger Symptome aufweist, die mit COVID vereinbar sind. Für den korrekten Gebrauch müssen die Anweisungen sorgfältig befolgt werden. Der geschätzte Durchschnittspreis liegt zwischen 10 und 15 Euro. Die Probenentnahme für den Test kann nasal (durch Einführen eines Stäbchens zwei Zentimeter in die Nase) oder durch Speichel erfolgen. Wenn es richtig gemacht wird und die Anweisungen befolgt werden, kann es sehr effektiv sein.