Inca geht ein Licht auf

Der Stadtrat von Inca hat eine Investition von 50.000 Euro genehmigt, um die öffentliche Beleuchtung im Stadtkern der Gemeinde zu verbessern, so geht es einer Pressemitteilung hervor.

Die Hauptziele dieses Projekts sind die Erhöhung der Sicherheit und die Verbesserung der Attraktivität der verschiedenen Bereiche, denn die Techniker der Stadtverwaltung haben „sensible Orte“ entdeckt, an denen die Qualität der Beleuchtung gering ist, so der Stadtrat.

Die Investition wird in drei verschiedene Projekte aufgeteilt, und der größte Betrag, der sich auf 20.215 Euro beläuft, sieht die Änderung der Beleuchtung von Straßenlaternen in Fußgängerzonen und des Europa-Parks in moderne LED-Technologie vor.

Das zweite Projekt im Wert von 14.520 Euro umfasst den Austausch von Leuchten an der Brücke in der Avenida de los Reyes Católicos, in der Calle Llubí, im Parkhaus des überdachten Schwimmbades Cristo Rey und auf dem Spielplatz in der Calle Fray Antonio Torrens.

Aber auch das letzte Projekt wird eine Investition von 13.310 Euro haben, um die Beleuchtung der Gleise im Bereich des Hallenbades und der Avenida del Tren zu ändern.

Inca geht ein Licht auf
Diesen Beitrag / Angebot bewerten
Copy Protected by Chetan's WP-Copyprotect.