Iran beginnt Rache an den USA: Angriff auf 2 Stützpunkte im Irak

Lesedauer des Artikels: 2 Minuten -

Die iranischen Revolutionsgarden berichteten, dass der Raketenangriff ihrer Luftwaffe auf den Militärstützpunkt Ain al-Assad im Westirak, auf dem US-Truppen stationiert sind, ein erster Schritt zur “harten Rache” für die Ermordung ihres Kommandeurs Qasem Soleimani ist.

“Den Großen Satan, das grausame und arrogante Regime der Vereinigten Staaten, warnen wir, dass jedes weitere Übel oder jede weitere Verletzung oder andere Maßnahmen eine schmerzhaftere und vernichtende Reaktion hervorrufen wird”, sagte das Korps der Revolutionsgarden in einer Erklärung, die auf seiner Website veröffentlicht wurde.


Für seinen Teil bestätigte das Pentagon, dass mehr als ein Dutzend ballistische Raketen in den letzten Stunden zwei Luftwaffenstützpunkten der US-Truppen im Irak getroffen haben, und sagte, “es ist klar, dass die Raketen aus dem Iran gestartet wurden”.

Ein Sprecher des Pentagons, Jonathan Hoffman, sagte in einer Erklärung, dass es immer noch nicht klar ist, ob es Opfer gegeben hat, und gab an, dass der Angriff, eine mögliche Vergeltung des Iran für die Ermordung von General Qasem Soleimaní durch die USA, gegen die Stützpunkte von Al Asad und Erbil gerichtet war.

Die USA warten auf eine Erklärung des Präsidenten, Donald Trump, nachdem er versichert hat, dass “alles in Ordnung ist”. “Wir haben das bei weitem mächtigste und am besten ausgestattete Militär der Welt”, schrieb Trump auf seinem Twitter-Account.