Kartoffelsalat mit Puntarelle

Lesedauer des Artikels: 2 Minuten -

Zutaten:
500 g mehlig kochende Kartoffeln, 1 großer Puntarelle-Kopf, 4-5 in Olivenöl eingelegte Sardellenfiletsm 2 dicke Knoblauchzehen (nach Gusto), 4 EL fein-aromatisches Olivenöl, weißer Pfeffer, Salz, 1 Hauch Chilipulver (Fatalii oder Habanero), 1 EL Zitronensaft, 1 EL Balsamico, 3 Stängel glattblättrige Petersilie

Zubereitung:
Die Kartoffeln waschen, kochen und etwas abkühlen lassen.

Währenddessen die Puntarelle vorbreiten: Die einzelnen Sprossen abschneiden, die feineren und hellgrünen Blättchen dazwischen und drum herum aufheben (dunkle und große Blätter).


Den unteren Teil der Sprossen schälen, wenn er hart sein sollte, waschen und abtropfen lassen. Sprossen schräg in ovale fingerbreite Ringe schneiden, die Knospen selbst in Hälften.

Für die Marinade Sardellen und Knoblauchzehen fein hacken und zusammen mit dem Olivenöl im Mörser zerdrücken und zu einer Art Paste verreiben – oder im kleinen Mixbecher des Stabmixers pürieren.

Aus der Mühle pfeffern, mit Chili aromatisieren und mit Zitronensaft und Balsamico aufschlagen. Die Creme sollte durch die Sardellen ausreichend salzig sein – wenn nicht, mit Salz oder Fischsauce abschmecken.

Kartoffeln in Scheiben oder Würfel schneiden. In einer Schüssel mit der Marinade, der Puntarelle, den Oliven und den in feine Streifen geschnittenen Petersilienblättern umwenden.

Auf einer Platte servieren, die kranzförmig mit den aufbewahrten Blättchen dekoriert wurde.

> Ein Rezept von Martina Meuth und Bernd Neuner Duttenhofer Foto: WDR