Knapp 560.000 Balearenbewohner könnten die dritte Dosis des Impfstoffs gegen das Coronavirus erhalten

Lesedauer des Artikels: ca. 3 Minuten -

Rund 560.000 Balearen-Bürger könnten eine zusätzliche Dosis des COVID-19-Impfstoffs erhalten, da die Präsidentin der Europäischen Kommission, Ursula von der Leyen, darauf drängt, dass die gesamte Bevölkerung über 40 Jahren geimpft werden sollte. “Auffrischungsimpfungen sollten der gesamten erwachsenen Bevölkerung zur Verfügung gestellt werden, wobei Menschen über 40 Jahren Vorrang eingeräumt werden sollte”, sagte sie.

Dieser Antrag folgt auf die Veröffentlichung der neuen COVID-19-Risikoanalyse durch das Europäische Zentrum für die Kontrolle und Prävention von Krankheiten (ECDC).

Lesetipp:  GEAS lokalisiert weiterhin Autos im Meer
Knapp 560.000 Balearenbewohner könnten die dritte Dosis des Impfstoffs gegen das Coronavirus erhalten

IB-Salut teilte jedoch mit, dass die Balearen auf die Zustimmung des Gesundheitsministeriums zu dieser europäischen Empfehlung sowie auf die Festlegung der genauen Kriterien warten. Was das IB-Salut sagen kann, ist, dass 559.887 Personen über 40 Jahre auf den Inseln bereits den vollständigen COVID-19-Impfplan haben. Derzeit ist nur bekannt, dass die 241.466 über 60-Jährigen sowie diejenigen, die mit Janssen geimpft wurden, die Auffrischungsdosis erhalten werden.

Das ECDC warnt, dass “die Krankheitslast im Dezember und Januar sehr hoch sein wird, wenn nicht Maßnahmen des öffentlichen Gesundheitswesens in Verbindung mit einer nachhaltigen Anstrengung zur verstärkten Impfung der gesamten Bevölkerung durchgeführt werden”.

Letztendlich werden im letzten Monat des Jahres 2021 und im ersten Monat des Jahres 2022 mehr Krankenhausaufenthalte und Todesfälle erwartet, wenn keine Abhilfemaßnahmen getroffen werden. Ein Grund dafür ist die Zunahme der Kontakte und der Mobilität, die während der Weihnachtsfeiertage stattfinden wird.

Die Direktorin des ECDC, Andrea Ammon, empfiehlt eine Auffrischungsimpfung für alle Erwachsenen, vorrangig für Personen über 40. Die Empfehlungen des ECDC sind für die Regierungen der Europäischen Union (EU) nicht bindend, aber sie werden bei der Entscheidungsfindung in Gesundheitsfragen herangezogen.

Vorläufig wird Spanien die dritte Dosis nur den über 60-Jährigen verabreichen sowie eine zweite Auffrischungsdosis denjenigen, die mit dem Jassen geimpft wurden, bei dem es sich um einen Ein-Dosis-Impfstoff handelt. Es ist jedoch nicht ausgeschlossen, dass die Impfung in den kommenden Tagen entsprechend den europäischen Empfehlungen ausgeweitet wird.

Es sei darauf hingewiesen, dass Spanien eines der EU-Länder mit dem höchsten Prozentsatz an geimpften Personen ist: 89,2 Prozent der über 12-Jährigen. Die Balearen sind jedoch das Schlusslicht bei der Impfung gegen COVID-19, und nur in Melilla sind weniger Menschen geimpft. Konkret sind 82,83 Prozent der Bevölkerung der Inseln vollständig geimpft.