“Knolle” für das Nichttragen einer Maske (nicht nur) am Strand oder Pool beträgt 100 Euro

Lesedauer des Artikels: ca. 2 Minuten -

Das Nichttragen einer Maske am Strand oder im Schwimmbad (nicht nur auf Mallorca) wird mit einem Bußgeld von 100 Euro belegt. Die Verschärfung der Regel für die Verwendung des Mund-Nase Schutz in Spanien wird alle Menschen dazu zwingen, die Maske in Außenbereichen zu verwenden, unabhängig vom Sicherheitsabstand.

Wie am Dienstag (30.03.2021) im offiziellen Staatsanzeiger (BOE) veröffentlicht, wird das Tragen einer Maske am Strand und im Schwimmbad zur Pflicht.

"Knolle" für das Nichttragen einer Maske (nicht nur) am Strand oder Pool beträgt 100 Euro
"Knolle" für das Nichttragen einer Maske (nicht nur) am Strand oder Pool beträgt 100 Euro

Es ist natürlich jetzt schon klar, dass die Gemeinden nicht in der Lage sein werden, seine Verwendung zu regulieren. Zu den Maßnahmen in dem Text, den die Regierung aktualisiert hat und der am Mittwoch (31.03.2021) in Kraft treten wird und “bis die Pandemie endet” gültig ist, bleibt die Verpflichtung für die Menschen, ab sechs Jahren, eine Maske in der Öffentlichkeit zu tragen enthalten.

Die neuen Vorschriften schreiben auch die Verwendung in Außenbereichen und in allen geschlossenen Räumen vor, die für den öffentlichen Gebrauch bestimmt sind oder der Öffentlichkeit zugänglich sind, auch wenn der Sicherheitsabstand von 1,5 Metern eingehalten wird.