Kommt die gerichtliche Genehmigung der Abrisse von Cala Llamp im August?

Lesedauer des Artikels: ca. 2 Minuten -

Man befürchtet im Ajuntament d’Andratx auf Mallorca, dass die gerichtliche Genehmigung zum Beginn des Abrisses der 12 illegalen Wohnungen von Cala Llamp kurz vor Ferienbeginn der Justizverwaltung eintrifft und die Arbeiten im August und damit mitten in der Sommersaison ausgeführt werden müssen.

Dies wird vom Bürgermeister Toni Mir (PSOE) anerkannt, der daran erinnert, dass die Abrissarbeiten bereits an die Firma Amer e Hijos vergeben sind und beginnen sollen, sobald der Inhaber des Gerichts für Verwaltungsstreitigkeiten Nr. 2 von Palma “grünes Licht” für die Abrisse gibt.

Kommt die gerichtliche Genehmigung der Abrisse von Cala Llamp im August?

Eigentlich sollten die Wohnblöcke vor dem 7. August in Schutt und Asche gelegt, der Schutt beseitigt und das Gelände, auf dem sie gebaut wurden, wieder in seinen ursprünglichen Zustand versetzt werden. Damit wird die neue Frist für die Ausführung der Arbeiten festgelegt, die zwischen der Stadtverwaltung und der Baufirma am 7. April vereinbart wurde, nachdem der von der Stadtverwaltung an Amer e Hijos vergebene Auftrag Ende 2020 neu definiert wurde und in dem festgelegt wurde, dass die Abrissarbeiten Ende des ersten Quartals 2021 Realität sein sollten.

Die x-te Verzögerung beim Abriss der Wohnblöcke wurde diesmal durch die fehlende Stellungnahme des Gerichts zum Antrag des Ajuntament d’Andratx vom Februar dieses Jahres verursacht, das den Zutritt zu den Grundstücken forderte, um mit dem Rückbau zu beginnen. Ein Antrag, der ebenfalls zu spät kam, nachdem die Eigentümer der Wohnungen einen letzten juristischen Trick nutzten, um ihre Immobilien vor der Spitzhacke zu retten, gerade als die Abrissarbeiten im Januar beginnen sollten.

So wie es aussieht, sollte der Leiter des Gerichts in den nächsten sieben Tagen den Beginn der Abrisse genehmigen, damit diese innerhalb der Frist, die am 7. August abläuft, abgeschlossen werden können. Ansonsten würden sich die Arbeiten während der Hitzewelle verlängern. Das heißt, sofern der Verwaltungsgerichtshof Nr. 2 von Palma vor dem 31. Juli seine Zustimmung gibt.