La Fortaleza, filmreife Bühne für die Hochzeit von Rafa Nadal und Maria Francisca Perelló

Es besteht kein Zweifel daran, dass die Hochzeit von Rafael Nadal und Maria Francisca Perelló am kommenden 19. Oktober eine Filmhochzeit sein wird. Der gewählte Ort, La Fortaleza, in Pollença, wird dazu beitragen.

Der Bau, der ursprünglich aus dem siebzehnten Jahrhundert stammt und 2011 vom englischen Magnaten James Lupton erworben wurde, hat die großen internationalen Filmproduzenten in seinen Bann gezogen, und so konnten wir dank der TV-Produktionen etwas mehr von der “Bühne” entdecken, auf der der der Tennisspieler und seine langjährige Partnerin sich das “Ja, ich will” sagen werden.


Was 2008 als die teuerste Villa Spaniens bezeichnet wurde – sie wurde für 125 Millionen Euro verkauft -, war in den letzten Jahren die Kulisse für mehrere Film- und Werbeproduktionen.

Neben privaten Veranstaltungen hat sich La Fortaleza zu einem Filmschauplatz entwickelt, der nur für große Produzenten zugänglich ist. Einer von denen, die dort fielen, waren die BBC und AMC mit der Serie “The Night Manager”, einer Produktion, die drei Golden Globes erhielt und in deren luxuriösen Räumen wir Hugh Laurie oder Tom Hiddleston am Set sahen.

Die britischen Dreharbeiten zeigten uns wenig bekannte Plätze dieses Ortes, wie seine spektakulären Gärten, den Swimmingpool mit idyllischem Panoramablick auf die Bucht von Pollença, die Innenräume oder seine charakteristische Wendeltreppe. Die Serie war in Spanien auf AMC und TVE zu sehen.

Die Bühne für die Hochzeit von Rafa Nadal und Maria Francisca Perelló war ein besonderer Protagonist in dieser Produktion, da ein wichtiger Teil der Serie auf Mallorca stattfindet. Die Regisseurin Susanne Bier zeigte in dieser Serie, warum sie einen Oscar wert war und das Publikum begeisterte.

Neben “The Night Manager” verführte La Fortaleza 2013 auch den Regisseur Alexander Thies. Der Berliner Regisseur drehte den zweiten Teil der romantischen Komödie “Da muss man durch”.

Netflix wählte die Insel noch einmal als Drehort für die Serie White Lines von Álex Pina, Autor der La casa de papel, für 2019.