La Palma: Lava könnte heute Nachmittag die Küste erreichen

Lesedauer des Artikels: ca. 2 Minuten -

Die Lava des Vulkans, der am Sonntag (19.09.2021) auf La Palma ausgebrochen ist, könnte am Montagnachmittag (20.09.2021) die Küste der Insel erreichen, so der Präsident der Kanarischen Inseln, Ángel Víctor Torres.

Die Vorhersage, so Torres auf einer Pressekonferenz im Anschluss an eine Sitzung des kanarischen Plans zur Vorbeugung vulkanischer Risiken (Pevolca), lautet, dass die Lavaströme gegen 20.00 Uhr die Küstenregion erreichen könnten.

Lesetipp:  El Corte Inglés wird bei der Wiedereröffnung seiner Läden die Temperatur der Kunden und des Personals messen
La Palma: Lava könnte heute Nachmittag die Küste erreichen

Nach den Informationen, die die Behörden von den wissenschaftlichen Einrichtungen erhalten haben, die das Verhalten des Vulkans überwachen, wird der Lavastrom voraussichtlich vor der Küste von Tazacorte ins Meer fließen, möglicherweise bei Playa Nueva in Los Guirres.

José Mangas, Geologieprofessor an der Universität von Las Palmas de Gran Canaria, warnt, dass die Lavaströme Land, Strom- und Telefonleitungen verschütten und sauren Regen verursachen werden, wenn sie das Meer erreichen.

Der Vulkan, der am Sonntag auf La Palma ausgebrochen ist, stößt täglich 6.000 bis 9.000 Tonnen Schwefeldioxid (SO2) aus und hat einen Lavastrom mit einer durchschnittlichen Höhe von sechs Metern gebildet, der sich mit einer Geschwindigkeit von 700 Metern pro Stunde vorwärts bewegt und Häuser, Ernten und Infrastrukturen in seinem Weg zerstört.