Lluc a Peu abgesagt

Lesedauer des Artikels: ca. 2 Minuten -

Der Vorstand der Grup Güell hat diesen Mittwoch (17.06.2020) angesichts der gesundheitlichen Krisensituation über die Aussetzung des Marsches “Des Güell a Lluc a Peu” in diesem Jahr informiert.

Nach Rücksprache mit den Bürgermeistern der Rathäuser entlang der Strecke nach Lluc, den Sponsoren und Mitarbeitern sind sich alle einig, dass es günstiger ist, diesen nächtlichen Marsch abzusagen, um die Gesundheit der Tausenden von Menschen zu gewährleisten, die sich normalerweise zu diesem nächtlichen Marsch versammeln, wie die Organisation in einem Kommuniqué mitgeteilt.

AEinblendung

Die Grupo Güell hat sich jedoch bereit erklärt, zwei Akte des Marsches durchzuführen, darunter die jährliche Ehrung des Soldaten Antonio Herrero am 1. August, der 1994 auf der Strecke beim Fahren eines vom Militärkommando der Balearen geliehenen Trinkwasserlastwagens ums Leben kam.

Am 2. August wird die Grup Güell an der Danksagungsmesse teilnehmen, der traditionellen “Messe der Marxaires”, die jedes Jahr am Morgen der Ankunft der Pilger im Heiligtum von Lluc gefeiert wird.

Die diesjährige Messe wird dem kürzlich verstorbenen Gründer der Grup Güell, Tolo Güell, die Ehre erweisen.

In diesem Jahr war der Marsch der Asociación Balear de la Lucha contra el Cáncer gewidmet, weshalb die Organisatoren verschiedene Möglichkeiten untersuchen, um das Wesen von Güell a Lluc a Peu lebendig zu erhalten und diese Einrichtung zu unterstützen.