Mallorca-Jens – Zwillinge oder doch Drillinge?

Lesedauer des Artikels: 2 Minuten -

“Ja was denn jetzt” wird sich sicher der ein oder andere fragen. Im Dschungelcamp hatte der beliebte Auswanderer Jens Büchner in die Kamera erzählt dass seine Freundin Daniela Karabas eine Fehlgeburt erlitten habe und dabei eines von 3 Embryonen verloren.

Jetzt meldet er sich auf Facebook mit einer “Stellungnahme oder was auch immer” zu Wort und belegt diese Aussage mit einem ärztlichen Attest, nachdem sein Freund Markus Wagener ihn, ebenfalls auf Facebook, der Lüge bezichtigte.

„Ich wurde der Lüge bezichtigt, im Dschungelcamp Müll über unsere Drillingsschwangerschaft erzählt zu haben … Schäme Dich … Du bist das Letzte, Junge.“

Dr. Verena Breitenbach, Gynäkologin aus Konstanz, wird in der Bild-Zeitung so zitiert:

„Es kann sein, dass drei Fruchthöhlen angelegt waren, aber eine davon ohne Embyro. In einem solchen Fall spricht man von einem sogenannten Windei. Wenn via Ultraschall keine drei Embryonen festgestellt werden, dann kann man auch nicht von einer Drillingsschwangerschaft sprechen. Man muss drei Embryonen sehen. Es sei denn, es wurden tatsächlich drei Embryonen zuvor auf dem Ultraschall gesichtet, aber das geht aus dem Attest nicht hervor.“

Beitrag aktualisiert am 14.02.2017 | 19:45