Markt in Sineu bald “Tragetaschenfrei”?

Lesedauer des Artikels: ca. 2 Minuten -

Die Gemeindeverwaltung in Sineu hat gemeinsam mit der Umweltorganisation Ondine eine Aufklärungskampagne unter den knapp 300 Verkäufern auf dem beliebten Wochenmarkt (jeden Mittwoch) in Sineu gestartet.

Ziel und Zweck soll die Vermeidung von Einweg-Tragetaschen sein um die Müllflut einzudämmen und dem Umweltschutz beizutragen. Gemeinsam mit den Marktanbietern sollen Alternativen entwickelt werden. Klar, der Verbraucher muss auch umdenken und in diese Kampagne einbezogen werden.

Lesetipp:  Qualle vor Malle: Urlaub mit Familie, Chaos inclusive
Markt in Sineu bald "Tragetaschenfrei"?

Hintergrund:
Jeden Mittwoch ist Markttag in der Altstadt und dieser gestaltet sich Woche für Woche als riesiges Spektakel. Die Züge und Busse Richtung Sineu sind dann regelmäßig überfüllt und der große Parkplatz im Zentrum steht voll mit großen Ausflugsbussen und den Mietwagen der Urlauber.

Zwar lässt sich in fast jedem größeren Dorf auf Mallorca ein Wochenmarkt finden, doch keiner ist vergleichbar mit dem Markt von Sineu. Er erstreckt sich rund um die Kirche über die gesamte Innenstadt, die Stände ragen weit bis in die kleinsten Gassen. Die Preise für die angebotene Kleidung und Lebensmittel sind sehr niedrig.

Obwohl das vielfältige Angebot regelmäßig tausende von Touristen anlockt, ist dieser Wochenmarkt im Gegensatz zu anderen Märkten der Insel keine reine Touristenveranstaltung, denn noch immer kommen die Bauern aus dem Umland hierher, um mit Vieh und landwirtschaftliche Erzeugnisse zu handeln. Sie nutzen die Gelegenheit auch, um ihren Fuhrpark zu erweitern oder Geräte in den ortsansässigen Werkstätten reparieren zu lassen. Der Markt von Sineu ist also noch ein richtig traditioneller Bauernmarkt, wie man sie nur noch selten findet.