Massiver Zustrom in Einkaufszentren auf Mallorca nach Ankündigung neuer Beschränkungen

Lesedauer des Artikels: ca. 2 Minuten -

Die Bürger von Mallorca füllten an diesem Freitag (08.01.2021) die Einkaufszentren der Insel. Nach der Ankündigung der neuen Beschränkungen müssen Einkaufszentren mit einer Fläche von mehr als 700 Quadratmetern ab kommenden Dienstag für 14 Tage schließen.

Das bedeutet, dass sie nur diesen Freitag und den kommenden Montag, den 11. Januar öffnen können – bis mindestens zum 26. Januar – da sie nach den geltenden Vorschriften auch an den Wochenenden nicht öffnen dürfen. Aus diesem Grund haben viele Menschen diesen Freitag genutzt, um letzte Einkäufe zu erledigen oder die Geschenke der Reyes umzutauschen.

AEinblendung

Die Zufahrten zu den verschiedenen Einkaufszentren sind aufgrund der großen Fahrzeugschlangen “zusammengebrochen”. Ein Beispiel im Fall von Fan Mallorca, mit wichtigen Retentionen in der Ma-19. Auch in Zentren wie dem El Corte Inglés de Avenidas oder dem Mallorca Fashion Outlet ist der Zustrom an Menschen groß.

Ab Dienstag sind nur noch die Abteilungen für lebenswichtige Dienstleistungen, wie z.B. die Supermärkte, für die Öffentlichkeit zugänglich. Auf der anderen Seite werden auch Bars und Restaurants von der Schließung betroffen sein, obwohl letztere in der Lage sein werden, den Heimservice und die Kommissionierung aufrecht zu erhalten.

Der Ladenschluss für kleine Geschäfte wird weiterhin um 20 Uhr sein, wobei 30 Prozent der Kapazität erlaubt sind. Was die Ausgangssperre betrifft, so wird sie für weitere fünfzehn Tage auf 22.00 Uhr festgelegt.

Das Ziel der Regierung mit der Umsetzung dieser neuen Maßnahmen ist ein Aufruf an die Bürger, “eine minimale und wesentliche Tätigkeit” zu verrichten und so die Sicherheit am Arbeitsplatz und in der Ausbildung sowie die Gesundheit der älteren Menschen zu erhalten.