“Me ecològic” – Lämmer aus den öffentlichen Betrieben der IBANAT

Lesedauer des Artikels: ca. 3 Minuten -

Etwa zwanzig Lämmer, die auf dem öffentlichen Gut Son Real in Santa Margalida aufgezogen wurden, sind diesen Montag (27.04.2020) an die Genossenschaft Pagesos Ecològics de Mallorca geliefert worden. Die Übergabe erfolgt im Rahmen des Beitritts des Naturinstituts der Balearen (IBANAT) zum Förderprojekt ‘Me ecològic de Mallorca’ im vergangenen Januar.

Mehr als hundert Exemplare wurden dieses Jahr an die Cooperativa Pagesos Ecològics de Mallorca übergeben.

Lesetipp:  Cala Varques demnächst per Shuttle-Bus erreichbar
"Me ecològic" - Lämmer aus den öffentlichen Betrieben der IBANAT

Ein Aufruf für den Konsum von lokalen Produkten

Die Lämmer aus den von IBANAT verwalteten öffentlichen Betrieben haben seit einigen Jahren die entsprechende Bio-Zertifizierung, aber bis zu diesem Jahr wurde ihr Fleisch nicht vermarktet. Der Prozess zur Erlangung des Zertifikats steht unter der Aufsicht des Consejo Balear de Producción Agraria Ecológica (CBPAE).

Das landwirtschaftliche Management, das IBANAT auf öffentlichen Bauernhöfen durchführt, zielt auf die Erhaltung der Landschaft ab, was die Verhütung von Waldbränden durch gute landwirtschaftliche Praktiken und traditionelle Nutzungen erleichtert.

Die verwendeten Düngemittel sind organischer Herkunft, Reste vom Reb- oder Grünschnitt. Das Vieh hat Zugang zum Freigelände, sofern es die Wetter- und Bodenverhältnisse zulassen.

Die Bewegung der Tiere ermöglicht dem Land eine Ruhepause und verhindert die Produktion von Überweidung. Darüber hinaus wurden die Viehbestände an die Realität der einzelnen Betriebe und an die Erfordernisse der Waldbrennstoffreduzierung angepasst. Das Viehgesundheitsprogramm ist auch deshalb spezifisch, weil niemals Antibiotika eingesetzt werden und auch die Verwendung von Substanzen zur Wachstumsförderung oder zur Kontrolle der Fortpflanzung nicht erlaubt ist.

Das Fleisch der Lämmer kann in den Verkaufs- und Vertriebsstellen von ‘Me ecològic de Mallorca’ erworben werden. Seit Januar wurden etwa hundert Lämmer aus den Grundstücken von Son und dem Parque Natural de la Península de Llevant verkauft. Ab Juni sollen auch die Lämmer aus dem öffentlichen Gut in Planícia verkauft werden.

Der Minister für Umwelt und Territorium, Miquel Mir, betonte, dass “diese Zusammenarbeit ein weiterer Schritt zur Verbesserung der Erhaltung der Umwelt und der traditionellen Landschaft der Balearen ist”. In diesem Sinne fügte er hinzu, dass “die Erhaltung der landwirtschaftlichen Praktiken und des Territoriums Hand in Hand gehen” und forderte den Konsum lokaler Produkte, “die in diesen schwierigen Tagen notwendiger denn je sind”.