Medikamentennotstand? Alles halb so wild!

Apotheke auf Mallorca

Apotheke auf Mallorca

Das Problem, das auf den Balearen, aber auch in Spanien insgesamt und sogar in Europa aufgrund mangelnder Arzneimittelversorgung besteht, ist “nicht alarmierend”, da der Zugang zu Medikamenten gewährleistet ist.

Dies wurde am Freitag (22.03.2019) vom Gesundheitsministerium, dem Colegio de Farmacéuticos de Baleares und der Cooperativa d’Apotecaris zugesichert.


Immo Search Mallorca - So individuell wie Sie!

Dass kein Patient seine Behandlung aus Mangel an Medikamenten unterbrechen sollte, liegt daran, dass praktisch alle Medikamente, die nicht in Apotheken verfügbar sind, einen Ersatz haben, “die der Apotheker selbst verschreiben kann”, sagte Salut. Quellen aus der Conselleria sagen detailliert, dass es nur drei Medikamente ohne Alternative gibt, zwei davon sind Inhibitoren und das andere eine Antiarrhythmikum.

Gerade das Warnnetz der Balearen, über das das Gesundheitspersonal über Medikamentenmangel informiert wird, ist eines der am besten funktionierenden in Spanien, wie Salut mitteilt. Dieses Thema wurde am vergangenen Freitag im Rahmen des Treffens zwischen dem Gesundheitsministerium, den autonomen Gemeinschaften und Vertretern der betroffenen Sektoren diskutiert.

Ziel des Treffens war es, neue Maßnahmen zur Sicherstellung der Arzneimittelversorgung zu erörtern. Der vom Ministerium vorbereitete erste Text legt als allgemeine Ziele die Verhütung, Bewältigung und Berichterstattung über Medikamentenversorgungsprobleme fest.

Der Präsident des Kollegs der Apotheker der Balearen, Antoni Real, erklärte, dass dieses Problem nicht neu sei, obwohl es sich in letzter Zeit verschärft habe. Auf jeden Fall machte er deutlich, dass die Situation nicht alarmierend ist und dass auf den Inseln trotz des Zustands der Insellage nicht schlechter ist als im übrigen Staat.

Er wies auch darauf hin, dass dies ein Problem ist, das in ganz Europa auftritt, wie der Präsident der Genossenschaft d’Apotecaris der Balearen und der Präsident des Staatsverbandes der Pharmahändler, Eladio Gonzalez, bestätigt, der sagte, dass der Mangel an Medikamenten “ein ernsthaftes Problem ist, global, wachsend und multifaktoriell, das alle Länder und nicht nur Spanien betrifft.

Gonzalez stellte den Ursprung des Phänomens in den finanziellen Aspekten, Qualität und / oder Herstellung und erklärte, dass die Prozesse der Konzentration der Herstellung weltweit einen besonderen Einfluss auf den Mangel haben. Wurde vor Jahren in verschiedenen Fabriken derselbe Wirkstoff hergestellt, so wird dies heute auch in anderen Fabriken der Fall sein, so dass jeder Ausfall bis zu 25 Labors betreffen kann.

DeutschEspañolEnglishFrançais
Copy Protected by Chetan's WP-Copyprotect.