Mercado Gastronómico San Juan meldet Konkurs an

Lesedauer des Artikels: ca. 2 Minuten -

Der Mercado Gastronómico San Juan in Palma auf Mallorca ist seit der Pandemie geschlossen, und Ende 2020 wurde das Konkursverfahren eröffnet. Man liquidiert derzeit seine Vermögenswerte, um seine Schulden zu begleichen.

Quellen haben darauf hingewiesen, dass sie der Mercasa, der öffentlichen Gesellschaft, die das Zentrum s’Escorxador verwaltet, mehr als 320.000 Euro an Miete schuldet. Auch heute noch besuchen Touristen den Markt, der in vielen Reiseführern als eine der größten Attraktionen Palmas aufgeführt ist.

Lesetipp:  Keine Nackt-Auftritte mehr im Bierkönig
Mercado Gastronómico San Juan meldet Konkurs an

Der Mercado Gastronómico San Juan, dessen Eigentümer MGSJ Quality SL ist, steht seit Beginn der Pandemie leer, hatte aber schon vor COVID-19 Probleme.

Am 16. November letzten Jahres wurde die Konkurserklärung veröffentlicht, die beim Handelsgericht Nr. 2 in Palma eingereicht wurde. Am 25. Januar dieses Jahres stellte der Insolvenzverwalter seine Tätigkeit ein, und am 26. Januar wurde der Bericht des Insolvenzverwalters veröffentlicht. Am 2. März dieses Jahres genehmigte das Gericht einen Liquidationsplan.

Einer der gastronomischen Tempel der Stadt, der jahrelang viele Kunden anlockte, bröckelt also.