Mönche verlassen Bergkloster Lluc

Betender Mönch

Betender Mönch

Mitten im Gebirge der Serra de Tramuntana im Nordwesten der spanischen Insel Mallorca thront das Kloster Lluc. Es gilt als spirituelles Zentrum der Insel. Doch nun verlassen die Mönche das Kloster.

Nach 128 Jahren haben die Mönche der Kongregation vom Heiligen Herzen das Kloster Lluc in den Bergen Mallorcas verlassen. In einer Dankesmesse am Sonntag (08.09.2019) verabschiedete Bischof Sebastia Taltavull Anglada die Ordensmänner.


Die Gemeinschaft hatte das Kloster seit 1891 geleitet. Angesichts fehlenden Nachwuchses war den verbleibenden betagten Ordensmännern die Arbeit über den Kopf gewachsen, wie es hieß.

Neuer Prior ist Pfarrer Maria Gastalver, der zusammen mit zwei Mitarbeitern die Aufgaben im Kloster und der zugehörigen Gemeinde übernehmen wird. “Wir sind weniger, aber kräftig”, sagte Gastalver bei der Messe. Er betonte die große Leistung seiner Vorgänger und sprach von “vielen neuen Projekten”, die sein Team erwarteten.

Der scheidende Prior Ricard Janer berichtete aus der Geschichte des Klosters in der Serra de Tramuntana im Nordwesten der Baleareninsel, das auch bei Urlaubern ein beliebtes Ziel sei.

DeutschEspañolEnglishРусский
Copy Protected by Chetan's WP-Copyprotect.