Neue Buslinien und Frequenzen für Busse in der Region Llevant auf Mallorca

Lesedauer des Artikels: ca. 4 Minuten -

Am kommenden Mittwoch, dem 19. Mai, nehmen vier neue Buslinien ihren Betrieb auf, und der Service der anderen, die bereits in Betrieb sind, wird verstärkt. Auf diese Weise können sich sowohl Bewohner, die aus beruflichen Gründen in die Gegend von Levante reisen, als auch Besucher, die in diesem Sommer anreisen, problemlos mit dem Überlandbus fortbewegen. Die für die kommenden Wochen geplante Eröffnung zahlreicher touristischer Unterkünfte in der Levante-Region macht eine Erweiterung des Busservices notwendig.

In diesem Sinne bedeutet der aktuelle Kontext der COVID-19-Pandemie, dass die Buslinien für diese Sommersaison gestaffelt starten werden.

AEinblendung

Drei dieser neuen Linien beginnen in Cala Rajada und verbinden diesen Ort mit Cala Mesquida (Linie 422: 12 Hin- und Rückfahrten von Montag bis Sonntag), mit sa Pedruscada, es Carregador, Font de sa Cala und Provençals (L423: 13 Hin- und Rückfahrten von Montag bis Sonntag), und mit der gesamten Küstenachse im Süden: Canyamel, Son Servera, Cala Bona, Cala Millor, Cala Millor, sa Coma, s’Illot und Portocristo (L424: 12 Hin- und Rückfahrten von Montag bis Sonntag).

Außerdem wird die neue Linie 416 in Betrieb genommen, die Portocristo und Manacor über Cala Anguila, Cala Mendia und Cala Romántica verbindet, mit 7 Hin- und Rückfahrten von Montag bis Freitag, und 6 an Samstagen und Sonntagen. Diese Linie wird an den Haltestellen Manacor “Molí-Hospital” mit anderen Linien koordiniert, um über die Linie 401 nach Palma zu gelangen.

Diese neuen Linien werden während der gesamten Sommersaison bis zum 31. Oktober in Betrieb sein.

Andererseits wird auf der Linie 401, um den Beginn des Arbeitstages vor 7 Uhr im Küstengebiet von Portocristo, s’Illot, sa Coma und Cala Millor mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erleichtern, eine neue Abfahrt um 5.55 Uhr zwischen Manacor und Cala Millor hinzugefügt, von Montag bis Samstag.

Die Linie 414, die Cala Murada und Cales de Mallorca mit Manacor verbindet, erweitert ihr Angebot mit einer deutlichen Erhöhung der Anzahl der täglichen Hin- und Rückfahrten: von 5 auf 7 von Montag bis Freitag, von 4 auf 6 an Samstagen und von 2 auf 6 an Sonntagen. Wie bei der neuen Linie 416 werden alle Linien an den Haltestellen “Molí – Hospital” in Manacor mit der Linie 401 fahrplantechnisch koordiniert, um die Anschlüsse nach Palma zu erleichtern.

So stärkt der öffentliche Fernverkehr das Angebot in der Region Levante, nicht nur durch die Schaffung neuer Linien und die Erweiterung der Fahrpläne, sondern auch durch mehr Informationen für den Benutzer. In diesem Sinne gibt es seit Anfang April ein neues TIB-Büro in Manacor, das von Montag bis Freitag von 9.00 bis 13.00 Uhr und von 15.00 bis 18.00 Uhr geöffnet ist und sich neben der Haltestelle “Molí – Hospital” befindet. Darüber hinaus ist geplant, in Kürze zwei neue Benutzerservicestellen in der Region zu eröffnen: eine in Portocristo und eine weitere in Campos.

Das Unternehmen Caldentey – Sagalés betreibt den Service im gesamten Gebiet von Levante und Migjorn auf Mallorca seit dem 1. Januar, als der neue öffentliche Nahverkehr auf ganz Mallorca in Betrieb genommen wurde.

Weitere Informationen zu Linien, Fahrplänen und dem neuen TIB-Service finden Sie unter tib.org.