Neue Corona-Maßnahmen: So will Mallorca möglichst schnell kein Risikogebiet mehr sein

Lesedauer des Artikels: 2 Minuten -

Zur Eindämmung der steigenden Corona-Infektionszahlen werden auf Mallorca neue Einschränkungen eingeführt: Unter anderem sollen nächtliche Strand- und Parkbesuche untersagt werden. Über die am Mittwochabend in Palma angekündigten Restriktionen wollte die Regionalregierung der Balearen allerdings am Donnerstag weiter beraten. Sie sollen den Aussagen zufolge nach Möglichkeit schon am Freitag nach der Veröffentlichung im Amtsblatt in Kraft treten.

AEinblendung
NewAktuellesKanaren

Auf den Balearen waren am Mittwoch 336 Neuinfektionen binnen 24 Stunden gemeldet worden. Die Gesamtzahl seit Beginn der Pandemie kletterte damit auf knapp 7000 Fälle — mehr als ein Drittel davon im August. Der Anstieg der Neuinfektionen sei „besorgniserregend“, räumte Regionalpräsidentin Francina Armengol ein. Sie sprach von einer „zweiten Welle“ der Corona-Pandemie. Hinsichtlich der Einlieferungen von an Covid-19 erkrankten Patienten sei die Lage auf Mallorca und den anderen Inseln aber „deutlich besser“, betonte Armengol.

Quelle: dpa