Neue Residenz für die UIB in zwei Jahren

Lesedauer des Artikels: ca. 2 Minuten -

Die Präsidentin der balearischen Regierung, Francina Armengol, hat berichtet, dass man “die besten Formeln für die neue Residenz, die die Universität in zwei Jahren bauen will, studieren wird. Diese Erklärungen wurden am Freitag (06.09.2019) während der Eröffnungsfeier des akademischen Jahres 2019-2020 der UIB abgegeben.

Die neue Einrichtung könnte sich entweder auf dem Campus der UIB selbst auf Mallorca oder im Zentrum der Stadt Palma befinden.

Lesetipp:  Auf Mallorca und den Pityusen herrscht weiterhin Unwetter-Warnung
Neue Residenz für die UIB in zwei Jahren
Neue Residenz für die UIB in zwei Jahren

Mehr als 200 Studenten warten auf einen Platz

Der Rektor der UIB, Llorenç Huguet, hat in seiner Rede darauf hingewiesen, dass die Residenz der Universität derzeit eine Warteliste von etwa 200 Studenten hat, der sich 25 weitere von den anderen Inseln anschließen.

Darüber hinaus hat Huguet erklärt, dass der Prozentsatz der Plätze im Wohnheim der Balearen sieben Betten pro 1.000 Studenten beträgt und damit deutlich unter dem Durchschnitt der anderen autonomen Regionen liegt.

In ihrer Rede wollte Präsidentin Francina Armengol festhalten, dass die Regierung daran arbeitet, das Angebot an Wohnplätzen, das die UIB ihren Studenten derzeit anbietet, zu erweitern.

Die UIB fordert eine neue Bibliothek

Huguet hat unter anderem den Bau einer Zentralbibliothek an der Universität “mit einem neuen Multimedia-Konzept” gefordert und die Regierung gebeten, dieses Projekt in das operationelle Programm des Europäischen Fonds aufzunehmen. “Eine Universität ohne eine Zentralbibliothek ist wie ein Körper, dem die Seele fehlt”, fügte er hinzu.

Llorenç Huguet hat die Verwaltung auch gebeten, die Möglichkeit zu prüfen, die UIB zu einem Bezugspunkt für die Entwicklung der künstlichen Intelligenz auf den Balearen zu machen. In seiner Rede erinnerte er daran, dass die UIB national als drittbeste junge Universität eingestuft wurde.

Die UIB wird in diesem Studienjahr 2019-2020 etwa 18.000 Studenten aufnehmen, von denen etwa 3.000 neu eingeschrieben werden.

Foto: UIB