Neuer Negativrekord auf den Intensivstationen auf Mallorca

Lesedauer des Artikels: 2 Minuten -

Mallorca hat am Montag (11.01.2021) einen neuen Rekord bei den Einweisungen auf der Intensivstation registriert, da es 100 Patienten mit COVID erreicht hat. Das sind drei weitere Aufnahmen in den letzten 24 Stunden, wie die Conselleria de Salut am Montag mitteilte.

Der Pflegedruck hat auch auf den Stationen zugenommen, wo es 337 Patienten mit Coronavirus gibt, 22 mehr als am Vortag. Die Zahl der in der Primärversorgung behandelten Personen ist jedoch gesunken: Genau 7.849 sind positiv, 56 weniger als am vergangenen Sonntag. In den letzten 24 Stunden wurden 343 positive Befunde gemeldet.

AEinblendung
Websolutions

Auf den Balearen gab es in den letzten 24 Stunden zwei Todesfälle und 420 positive COVID-19.

Seit Beginn der Pandemie hat das Coronavirus 491 Bürger der Inseln das Leben gekostet und 41.308 Menschen wurden infiziert.

Beitrag aktualisiert am 11.01.2021 | 15:34