Neuer PCR-Test zum Nachweis und zur Unterscheidung zwischen COVID und Grippe entwickelt

Lesedauer des Artikels: 2 Minuten -

Genomica, das Molekulardiagnostik-Unternehmen der PharmaMar-Gruppe, hat Krankenhäusern und diagnostischen Laboratorien einen neuen PCR-Test zur Verfügung gestellt, mit dem COVID, Influenza A und B sowie das Respiratory Syncytial Virus (RSV) differentialdiagnostisch nachgewiesen werden können, teilte das Pharma-Unternehmen am Dienstag (24.11.2020) der Comisión Nacional del Mercado de Valores (CNMV) mit.

Der neue Test, der bereits die CE-Kennzeichnung erhalten hat, hat Tests an Nasen-Rachen-Proben von Patienten mit Atemwegsinfektionen am Hospital Universitario La Paz, Hospital Clínico Universitario de Valencia und Hospital Universitario y Politécnico La Fe in Valencia erfolgreich abgeschlossen, teilte PharmaMar mit.

AEinblendung

Diese Tests erzielten eine Empfindlichkeit von über 95% und eine Spezifität von über 99,7%.

“Der diagnostische PCR-Kit des Unternehmens hat sich daher als hochempfindlich und spezifisch beim Nachweis und der Differenzierung von Atemwegsviren, einschließlich SARS-CoV-2, erwiesen, was sogar den Nachweis asymptomatischer Fälle ermöglicht”, betonte das Unternehmen.

Dieser neue Test, der auf einer PCR, einer Referenzmethode zum Nachweis des Virus, basiert, ermöglicht es, das SARS-CoV-2-Virus, die Ursache der aktuellen Pandemie, von anderen Viren zu unterscheiden.

“Auf diese Weise kann eine schnelle und präzise Diagnose gestellt werden, die es den Ärzten ermöglicht, die Patienten zu klassifizieren und die für jeden Fall am besten geeigneten Behandlungs- und Isolationsmaßnahmen zu bestimmen”.

Das Produkt ist bereits kommerziell erhältlich und mit der Real-Time PCR- oder qPCR-Technologie kompatibel, einer Technologie, die für die Diagnose in Krankenhäusern, Gesundheitszentren oder diagnostischen Labors weit verbreitet ist.

Beitrag aktualisiert am 24.11.2020 | 11:16