Österreichs Frauen-Nationalelf trifft am Dienstag auf WM-Qualifikationsgegner Spanien

Lesedauer des Artikels: ca. < 1 Minute -

Palma de Mallorca. (apa) Im Ausland mag ja die Baleareninsel Mallorca vorrangig als Party- und Urlaubsinsel bekannt sein, dass es hier aber auch eine starke Fußballszene inklusive Stadion – immerhin fasst das Iberostar Estadi in Palma rund 23.000 Sitzplätze – gibt, wissen nur wenige. Ebenso, dass hier bisweilen internationaler Frauen-Fußball gespielt wird – so wie zum Beispiel am Dienstag, wenn Österreichs Auswahl in der WM-Qualifikation auf Spanien trifft (20.15 Uhr/ORF Sport +).

Ein Spaziergang wird die Reise ans westliche Mittelmeer für das ÖFB-Team unter Teamchef Dominik Thalhammer freilich nicht, ist doch die bisher makellose Bilanz nach zwei erfolgreichen Qualifikationsspielen (gegen Serbien und Israel) erstmals ernsthaft in Gefahr. Darüber hinaus hat die EM-Viertelfinal-Neuauflage auch für den Aufstieg große Bedeutung, sichert sich doch nur der Gruppensieger ein fixes WM-Ticket. Nervosität machte sich im Team deswegen aber noch nicht breit.

Quelle & Foto: apa/Punz