Oliu – Port d’Andratx mediterran

Lesedauer des Artikels: ca. 3 Minuten -

„Die erste Pressung des Olivenöls heißt Ol iu“, erklärt der frühere Chef de Patisserie vom weltbekannten Sternerestaurant Oriol Balaguer und heutiger Inhaber und Chefkoch Joan Porcel aus Andratx, der im Sommer 2013 das Restaurant nach einem langen Dornröschenschlaf erweckt hat.

Unterstützt von der mallorquinischen Innenarchitektin Sandra Piñeiro zauberte er aus der vormals schmucklosen Finca ein architektonisches und kulinarisches Juwel. „Was wir machen, machen wir mit Seele“, sagt Joan. Und das spürt man. Die Kombination aus modernen Stilelementen und natürlichen Materialien wie Stein und Holz spiegelt sich auch im kulinarischen Konzept wider: eine kreative Interpretation der mediterranen Küche. Zum Beispiel frittierte Artischocken mit Pistatiensoße, iberische Schweinebäckchen mit Trauben und Humus, Zahnbrasse in Zitronengrassoße und Kokosmilch oder mit gekochtem Schinken gefüllter Tintenfisch.

Gekocht wird nur, was Region und Saison gerade hergeben. Nur das Fleisch kommt von einem langjährig bewährten Lieferanten aus Galicien. Eineinhalb Monate im Kühlraum gehangen, zergeht es dann förmlich auf der Zunge. Als Dessert Eiscreme mit pulverisierter Olive oder Mousse au Chocolate mit Milchsteinen. Klar, dass sich das schnell rumspricht und das Restaurant entsprechend ausgebucht ist!
Tel. 971 235.830
Crt. Port d’Andratx 67
Port d’Andratx


Größere Kartenansicht


Größere Kartenansicht

Mallorca bietet auch in kulinarischer Hinsicht jede Menge Möglichkeiten von der authentischen mallorquinischen Küche bis zum Sternerestaurant mit opulenten modernen Menüs. Speziell in den letzten Jahren haben viele Restaurants mit gehobener Küche auf fairem Preisniveau eröffnet.

So gibt es etliche Lokale, in denen man fünfgängige, anspruchsvolle und vor allem marktfrische Menüs schon ab 30 Euro bekommen kann. Auch die schöne, einst sogar per Gesetz geregelte Sitte, ein günstiges Mittagsmenü, das „menú del día“, anzubieten, ist für viele Besucher eine schöne Gelegenheit, Restaurants kennenzulernen. In unserem Guide haben wir uns auf Restaurants mit mallorquínischer, spanischer, mediterraner und hispano-amerikanischer Küche konzentriert.

In einem kleinen Exoten-Nachschlag finden Sie darüberhinaus außergewöhnliche Restaurants mit asiatischer und afrikanischer Küche. Den Ausschlag für die Auswahl gaben nicht nur die Speisequalität, sondern auch Atmosphäre, Service und Interieur. Denn Essen gehen sollte im besten Fall nicht nur den Geschmackssinn begeistern, sondern auch ein Augenschmaus sein.

Trotz noch so sorgfältiger Recherche kann sich im schnelllebigen Mallorca nach Redaktionsschluss etwas geändert haben, deshalb am besten vorher telefonisch reservieren.

MallorcaSchönsteSeiten2014Mallorcas schönste Seiten – wahrlich!

Für Branchenkenner und Mallorca-Insider bleibt es ein Rätsel, wie die Herausgeber des wunderbaren neuen Magazins “Mallorcas schönste Seiten” eine so hochwertige, originelle und umfangreiche Zeitschrift zu einem moderaten Preis (14,80€) ohne Werbung oder Sponsoren von Artikel publizieren können, wie es der offizielle Anspruch des Verlags ist.

Tatsache ist, dass selbst Kenner der Insel auf den 235 Seiten des sorgfältig konzipierten und auf der Höhe der Zeit gestalteten Journals Tipps und Anregungen finden, die ihnen so bislang nicht bekannt waren.

Natürlich sind in den hilfreichen Kategorien “Restaurants”, “Beachclubs”, “Shopping”, “Stände”, “Ausflüge”, “Hotels”, “Kultur” etc. auch viele “Klassiker” in neuem Gewand enthalten, im Gegensatz zu einem Standard-Mallorca-Heft kann man hier aber viel Neues entdecken, was den Aufenthalt auf der Insel wieder abwechslungsreicher machen kann.

Beitrag aktualisiert am 09.03.2016 | 09:29