Operation PCR: Mehr als 200 Personen werden die Ankünfte in den Häfen und Flughäfen der Balearen kontrollieren

Lesedauer des Artikels: 2 Minuten -

Die Kontrolle der negativen PCR in den Flughäfen und Häfen der Balearen – somit natürlich auch auf Mallorca – für Reisende, die von der Halbinsel kommen, beginnt diesen Sonntag mit einem Personalstärke von 215 Personen, die von der Regierung und in Zusammenarbeit mit dem Roten Kreuz eingestellt wurden.

Das gab die Regierungspräsidentin Francina Armengol am Freitag (18.12.2020) in Begleitung der Ministerin für Gesundheit und Verbraucherschutz, Patricia Gomez, auf einer Pressekonferenz bekannt.

AEinblendung
Websolutions

Gomez hat detailliert, dass an diesem Sonntag 60 Flüge und acht Boote aus verschiedenen Regionen der Halbinsel erwartet werden. Die Ministerin hat auch festgelegt, dass diese diagnostischen Tests nicht auf Flügen zwischen den Inseln verlangt werden.

Im speziellen Fall der Bewohner der Inseln ist die Teilnahme an der Prüfung kostenlos. Dazu können sie eine negative PCR vorweisen, die 72 Stunden vorher durchgeführt wurde, sich am Flughafen auf Antigene testen lassen, eine PCR am Herkunftsort innerhalb von maximal 48 Stunden durchführen lassen oder für 10 Tage unter Quarantäne gestellt werden.

Die Regierung empfiehlt die Durchführung der PCR vor der Ankunft auf den Balearen und hat zu diesem Zweck die Anzahl der Zentren, in denen diese diagnostischen Tests kostenlos durchgeführt werden können, von 76 auf 216 erhöht.