Outdoor-Touristen an der Platja de Palma

Die Bewohner von “La Platja de Palma” sind seit einiger Zeit erstaunt über die Dinge, die sie im Sommer sehen und erleben. Das letzte ist die Anwesenheit von Touristen, meist jungen Leuten, die auf die Insel reisen, aber kein Bett zum Schlafen haben, so dass sie während ihres Aufenthalts in Palma die Nacht auf dem Sandstrand verbringen.

Ein Bewohner der Gegend erklärt, dass “ich seit Jahren jeden Morgen am Strand von Palma laufe und dieses Jahr das erste Jahr ist, in dem ich Menschen am Strand schlafen sehe”.
Wohlgemerkt sind dies nicht die typisch deutschen Touristen sind, die zu viel getrunken haben, “sondern junge Touristen, die sich den hohen Preis von Hotels und Herbergen sicher nicht leisten können”. Sie verbringen die Nacht am Strand.


Nach Ansicht des Anwohner mag dies eine Folge der Tatsache sein, dass Ferienunterkünfte in Mehrfamilienhäusern in der ganzen Stadt verboten sind. Auch von der Bürgergruppe “Ciutat de s’Arenal” wird erkannt, dass sich diese Situation in diesem Sommer wiederholt. “Besonders am Wochenende kommen sie – ohne Hotel, schlafen am Strand und feiern”, erklärt Biel Barceló, Präsident von Ciutat de s’Arenal.

Barceló weist auch auf eine andere, ganz andere Situation hin, von der aber auch die Bewohner dieses Touristenzentrums in Palma wissen. Es sind die Touristen, die wegen ihres Verhaltens aus dem Hotel vertrieben werden und überall schlafen, zum Teil sind es junge Leute, die vertrieben wurden und die Nacht vor der Haustür des Bewohner verbringen, inklusive Koffer.