Platja sa Marina

Lesedauer des Artikels: ca. 2 Minuten -

Platja sa Marina befindet sich 1,4 Kilometer von Alcúdia entfernt und ist ganz in der Nähe der Albufereta von Pollença. Dieses Feuchtgebiet hat eine Ausdehnung von 150 Hektar (drei Kilometer Länge mal einen Kilometer Breite), ist reich an einheimischen Vögeln wie auch Zugvögeln, an Sumpf- und landwirtschaftlichen Anbaugebieten. Die Überschwemmungszone steht unter Schutz der Gemeinde, während die Küstenlinie (Dünen und Strände) als urbane Zone betrachtet wird.

Strände & Buchten | Platja sa Marina · Alcúdia | Sandstrand
Info | Region Raiguer | Gemeinde Alcúdia

AEinblendung
Websolutions

In diesem ruhigen Küstenabschnitt von Alcúdia mischen sich Steine und aschfarbener Sand, eine Folge der Ansammlung von Posidonia, was einen unangenehmen Geruch zur Folge hat. Dennoch befinden sich in seiner Nähe eine Urbanisation gleichen Namens und mehrere touristische Einrichtungen.

Diese Charakteristika erklären die geringe Besucherzahl, einheimische Anrainer oder Touristen, doch es gibt viele Camper, obwohl dies nicht gestattet ist. Platja sa Marina hat ruhiges Wasser und praktisch keine Neigung aufzuweisen, deswegen werden hier gern kleine Boote an Land gezogen. Die nächst gelegene Hafeneinrichtung befindet sich in Port de Pollença.

Strandlänge: ca. 400 m · Strandbreite: ca. 30 m

Beitrag aktualisiert am 25.12.2019 | 06:12