Razzia im Bordell von Palma

Lesedauer des Artikels: ca. < 1 Minute -

Die nationale und die örtliche Polizei durchsuchten in den frühen Morgenstunden des Sonntagmorgens (08.11.2020) ein Bordell im Stadtteil Son Cotoner von Palma auf Mallorca. Nach Angaben der Polizei befanden sich 5 Prostituierte und ein Kunde in der Wohnung, die angeblich als Nachtclub für Sexarbeiterinnen dient.

AEinblendung
Websolutions

Zwei Personen wurden wegen illegaler Aktivitäten angeklagt, und der Klient wurde wegen Verstoßes gegen die Coronavirus-Sperrstunde bestraft.

Ebenfalls wurde Kontrollen durchgeführt, um gegen jeden vorzugehen, der gegen die Coronavirus-Beschränkungen und die mitternächtliche Ausgangssperre in Palma verstößt.

Es wurden 176 Vorladungen für verschiedene Verstöße ausgestellt, darunter das Nichttragen von Gesichtsmasken, die Nichteinhaltung von Sicherheitsmaßnahmen, illegales Trinken, Rauchen in öffentlichen Bereichen und Räumlichkeiten, Drogenbesitz und Ungehorsam.

Die Polizei errichtete Straßensperren auf einigen der Hauptstraßen Palmas und führte Razzien in den Stadtvierteln es Molinar und Son Cotoner durch.