Real Madrid macht “eine große Spende” zur Bekämpfung des Coronavirus

Lesedauer des Artikels: ca. < 1 Minute -

Die Präsidentin der Gemeinde Madrid, Isabel Díaz Ayuso, bedankte sich am Dienstag (24.03.2020) für “eine große Spende” von Real Madrid zur Bekämpfung des Coronavirus, das die Region, die am stärksten von dieser Gesundheitskrise betroffen ist, heimsucht.

Dank an Real Madrid für seinen sehr wichtigen Beitrag zur Bekämpfung des Coronavirus und zur Rettung von Leben. Ich habe mit ihrem Präsidenten Florentino Pérez eine große Spende vereinart”, schrieb Díaz Ayuso in ihrem offiziellen Twitter-Profil, ohne etwas Konkretes zu verraten.

AEinblendung
Websolutions

Nach den neuesten Daten hat die Gemeinschaft Madrid bereits insgesamt 1.535 Todesfälle von Patienten mit Coronavirus verzeichnet, eine Zahl, die 57 Prozent der Todesfälle auf nationaler Ebene ausmacht und 272 mehr als am gestrigen Montag.