Regierung schließt Einkaufszentren, Bars, Restaurants und Fitnessstudios für zwei Wochen

Lesedauer des Artikels: 2 Minuten -

Die epidemiologische Situation auf Mallorca hat die Regierung gezwungen, neue restriktive Maßnahmen zu ergreifen. Und so müssen Einkaufszentren mit einer Fläche von mehr als 700 Quadratmetern ab nächster Woche 14 Tage schließen, mit Ausnahme von Abteilungen, die der Grundversorgung dienen, wie zum Beispiel Supermärkte. Auch Bars, Restaurants und Fitnessstudios werden von der Schließung betroffen sein.

AEinblendung

Der Ladenschluss für den Handel wird weiterhin um 20 Uhr sein. Bars und Restaurants können weiterhin nach Hause liefern oder man kann die Bestellung im Lokal abholen. Ladenlokale von mehr als 700 Quadratmetern dürfen jedoch nur lebensnotwendige Produkte wie Lebensmittel oder Parapharmazie verkaufen. Kleine Geschäfte können ihre Tätigkeit wie bisher fortsetzen.

Diese Maßnahmen werden voraussichtlich am kommenden Dienstag, den 12. Januar, in Kraft treten, einen Tag nachdem sie vom Regierungsrat in seiner wöchentlichen Sitzung am Montag genehmigt wurden.

Die Ratsvorsitzende und Sprecherin der Regierung, Pilar Costa, wird heute Mittag (08.01.2021) die Details der neuen Einschränkungen erläutern.

Beitrag aktualisiert am 08.01.2021 | 13:06