Ryanair-Präsident in Palmas Altstadt gelandet

Lesedauer des Artikels: ca. 2 Minuten -

Der Präsident der irischen Low-Cost-Airline Ryanair, Michael O’Leary, hat den Kauf eines Hauses im Herzen von Palmas Altstadt abgeschlossen, für das er laut Immobilienquellen zwischen 12 und 14 Millionen Euro bezahlt hätte.

Die Nachricht wurde von der “Mallorca Zeitung” veröffentlicht und zitiert die Tatsache, dass die Operation über eine Zwischengesellschaft durchgeführt wurde.

AEinblendung

Die Villa befindet sich im Herzen der Calle Sant Jaume de Palma, hat drei Innenhöfe und einen Garten mit Palmen und hat eine Fläche von 2.837 Quadratmetern. Dieselben Immobilienquellen deuten darauf hin, dass der irische Milliardär mindestens 7 Millionen Dollar in die Sanierung und Renovierung der Immobilie investieren wird.

Die mallorquinischen Besitzer des Palastes hatten für 18 Millionen Euro zum Verkauf angeboten. Die Werbebroschüre verweist darauf, dass das Haus, dessen Ursprünge bis ins 14. Jahrhundert zurückreichen, 1741 sein heutiges Aussehen erhielt. Im Laufe der Jahrhunderte haben namhafte Künstler, darunter Guillermo Mesquida, an der Dekoration seiner Säle teilgenommen. Seine Erhaltung ist heute sehr gut.