Sanidad wird Impfung mit AstraZeneca auf 65 Jahre ausweiten

Lesedauer des Artikels: ca. < 1 Minute -

Das Gesundheitsministerium wird die Impfung mit AstraZeneca bis zum Alter von 65 Jahren verlängern. Darauf hat sich die Kommission für öffentliche Gesundheit am Montagmorgen (22.03.2021) geeinigt, nachdem sie den Bericht der Impfstoffkommission ausgewertet hatte, die am Wochenende tagte.

Das Abkommen muss am Montagnachmittag vom interterritorialen Rat ratifiziert werden.

Lesetipp:  Coronavirus-Ausbruch bei 11 Personen in Son Gotleu entdeckt
Sanidad wird Impfung mit AstraZeneca auf 65 Jahre ausweiten
Sanidad wird Impfung mit AstraZeneca auf 65 Jahre ausweiten

Die Impfung mit AstraZeneca wurde letzte Woche aufgrund mehrerer Thrombosefälle bei geimpften Patienten ausgesetzt. Schließlich entschied die Europäische Arzneimittelbehörde, dass der Impfstoff “sicher und wirksam” sei.

Bislang war der Impfplan von AstraZeneca wesentlichen Arbeitnehmern unter 55 Jahren wie Feuerwehrleuten, staatlichen Sicherheitskräften und Lehrern sowie Gesundheitskräften mit geringerem Expositionsrisiko und in der Folge der allgemeinen Bevölkerung zwischen 45 und 55 Jahren vorbehalten.

Die Massenimpfkampagne auf den Balearen wird an diesem Dienstag (23.03.2021) mit den Aufrufen zu Terminen und am Mittwoch mit der Verabreichung des Impfstoffs AstraZeneca fortgesetzt.