Selber Räuchern kommt in Mode

Lesedauer des Artikels: ca. 3 Minuten -

Der Trend zum Selbermachen ist nun auch beim Räuchern angekommen. Dahinter steht oft der Wunsch, schmackhafte Erzeugnisse wie Schinken, Speck, Salami und andere Leckereien genießen zu können und dabei die Nachteile der industriellen Produktion zu umgehen.

Wer Speck und Wurst selber macht, hat die volle Kontrolle über die Zutaten: auf überflüssige Chemie wird verzichtet und auch beim Fleisch kann gezielt auf die Herkunft geachtet werden. So mancher kauft sein Fleisch beim lokalen Landwirt oder zumindest aus zertifizierter Bio-Haltung.

Allerdings: wer mit dem Räuchern beginnen möchte hat es schwer. Im Netz sind die notwendigen Informationen stark verstreut und zu oft nur lückenhaft dargestellt.

Gerade beim Kalträuchern, bei dem es neben der Aromatisierung überwiegend um die zuverlässige Haltbarmachung von rohem Fleisch geht, sind die Feinheiten im Herstellungsprozess für ein gesundheitlich sicheres Erzeugnis entscheidend.

“Im Netz gibt es diverse Communities, in denen sich die Mitglieder untereinander austauschen, Tipps und Hilfestellung geben. Aber dort herrscht auch viel Halbwissen und das kann in bestimmten Fällen gefährlich werden.” berichtet Danyel André, der seit Dezember 2017 mit einem eigenen Internetportal zum Thema Räuchern online gegangen ist. “Mit dem Räucherwiki habe ich ein umfassendes Referenzwerk für Räucherfreunde geschaffen, in dem die häufigsten Fragen und Missverständnisse behandelt werden.” ergänzt der auf Mallorca lebende Hobby-Räucherer.

Sein Wissen hat sich André durch intensive Recherchen im Netz sowie durch persönliche Gespräche mit Fachleuten aus der Branche angeeignet. Er erinnert sich: “Eines Tages bekam ich in Facebook zufällig Kontakt zum Fleischermeister Dirk Abel, der hier auf Mallorca eine Großmetzgerei betreibt. Ein paar Tage später besuchte er mich und war ganz begeistert von meiner selbstgemachten Salami. Von ihm habe ich viele, sehr wertvolle Tipps bekommen.”

Zur fachlichen Unterstützung sitzt für die Webseite außerdem der Österreichische Diplom-Fleischsommelier Ronny Paulusch als Co-Author mit im Boot. So ist sichergestellt, dass die Informationen auf der Webseite einen qualitativen Mindeststandard erfüllen.

Abgerundet werden die fachlichen Informationen durch eine umfangreiche Rezeptsammlung, hinter der eine wachsende Gemeinschaft steht. Denn die Rezepte werden von Mitgliedern aus der Community eingereicht und veröffentlicht. Wer trotz Studium der Webseite noch Fragen hat, findet Hilfe in der eigens dafür gegründeten Facebook-Gruppe.

Wir sind uns sicher: mit dem Räucherwiki wird der Einstieg in dieses schöne, traditionelle Handwerk um einiges leichter.

Die Webseite und die Facebook-Gruppe sind wie folgt zu erreichen:

www.raeucherwiki.de
www.facebook.com/groups/raeucherwiki/

Diese Pressemitteilung wurde auf openPR veröffentlicht.

räucherwiki.de – Danyel André
Calle Francesc Comes 9B
ES 07141 Marratxi
Fon: +34 697 245 066

Danyel André lebt seit 2006 auf Mallorca und ist leidenschaftlicher Hobby-Räucherer. In seinen Anfängen stellte er fest, wie sehr das notwendige Wissen im Netz verstreut ist. Mit räucherwiki.de fasst er die wichtigsten Grundlagen zusammen und bietet so einen kompakten Einstieg für interessierte Anfänger.