“servicio de ambulancias de Baleares” kündigt Streik an

Lesedauer des Artikels: < 1 Minute

Der Krankentransportsektor auf den Balearen, zu dem etwa 600 Beschäftigte gehören, kündigt nach dreijährigen Verhandlungen über ein neues Abkommen für kommenden Montag, den 2. März, einen unbefristeten Streik an.

Sie fordern, dass sich der Anstieg des CPI zumindest in ihren Gehältern niederschlägt. Das Abkommen lief 2017 aus, und seitdem sind ihre Gehälter eingefroren.


Bestellen Sie direkt hier Ihren Mundschutz

Sie behaupten, dass die Vereinbarung mit dem Arbeitgeber ABEA unmöglich war und geben die Streikankündigung nach der letzten Sitzung, die am Mittwochmorgen (26.02.2020) bei TAMIB stattfand, bekannt.

Die Gewerkschaftsvertreter bedauerten, dass niemand von Ib-salut zu dem Treffen gekommen ist und bezeichneten die Haltung inmitten der Krise um das Coronavirus als unverantwortlich.