Son Bonet Pulmó Verd begrüßt die Position von Yllanes zum AENA-Photovoltaikpark-Projekt

Lesedauer des Artikels: ca. 2 Minuten -

Die Nachbarschaftsplattform Son Bonet Pulmó Verd auf Mallorca hat die Position des Vizepräsidenten der Balearenregierung, Juan Pedro Yllanes, bezüglich des Projekts des Photovoltaikparks AENA gefeiert. Wie Son Bonet Pulmó Verd an diesem Sonntag (28.03.2021) in einer Pressemitteilung berichtet, feiert die Plattform die Ankündigung des Vizepräsidenten der balearischen Regierung und Ministers für Energiewandel, der behauptet hat, die Erklärung des AENA-Photovoltaikpark-Projekts als strategisches Industrieprojekt verweigert zu haben. Diese Erklärung, so erklärte er, “hätte es der AENA leichter gemacht, die Infrastruktur zu bearbeiten und somit zu installieren”.

AEinblendung
Websolutions

Darüber hinaus hat die Nachbarschaftsplattform gefeiert, dass der regionale Vizepräsident den Rückzug des Projekts fordert und sich mit den Bewohnern von Marratxí, den Bürgerorganisationen und dem Gemeinderat über die Nutzung des Gebiets und das zukünftige Projekt verständigt.

In diesem Sinne hat Son Bonet Pulmó Verd darauf bestanden, dass AENA das Projekt zurückzieht und mit dem Rathaus von Marratxí eine Vereinbarung über die Verwaltung und die öffentliche Nutzung des Son Bonet-Gebietes auf dauerhafter Basis formalisiert.

Um die Sache von Son Bonet Pulmó Verd zu unterstützen, haben sich viele Menschen an der Initiative “Fes Quilòmetrs per Son Bonet! beteiligt. Die Plattform Son Bonet Pulmó Verd hingegen hat diese Woche eine weitere Initiative zur Verteidigung von Son Bonet durchgeführt.

Konkret hat sie dem Aktionstag gegen den Klimawandel Kontinuität verliehen und diese Woche 50 Bäume gepflanzt. Mit dieser Aktion wurden insgesamt 70 Bäume in Son Bonet gepflanzt, darunter wilde Olivenbäume (Olea europaea) und Kiefern (Pinus halepensis).

Für die kommenden Wochen plant die Nachbarschaftsplattform, mit der Mobilisierung der Bürger zur Verteidigung des ‘Pulmó Verd’ Son Bonet fortzufahren.