Spanien übertrifft China bei den Coronavirus-Todesfällen mit 3.434 Todesfällen

Lesedauer des Artikels: 2 Minuten

Das Gesundheitsministerium hat die neuesten Daten über die Zahl der vom Coronavirus-Ausbruch in Spanien betroffenen Personen mitgeteilt, und es wurden 738 Todesfälle innerhalb von 24 Stunden gezählt. Die Gesamtzahl der Todesfälle seit Beginn der Covid-19-Pandemie hat insgesamt 3.434 erreicht und übertrifft damit bereits China bei den Todesfällen durch das Coronavirus.

Nach Angaben der technischen und gesundheitlichen Leiter des Technischen Verwaltungsausschusses sind bereits 47.610 Menschen mit dem Coronavirus infiziert. Bis Dienstag (24.03.2020) wurden mehr als 5.000 neue Fälle bestätigt, von denen sich die meisten auf die Gemeinden Madrid und Katalonien konzentrierten.


Bestellen Sie direkt hier Ihren Mundschutz

Der Direktor des Centro de Alertas sanitaria, Fernando Simon, betonte und erinnerte diesen Dienstag daran, dass es in Spanien noch immer eine Verzögerung von 7 bis 10 Tagen für die Datenzählung gibt, da dies die Zeitspanne ist, die von dem Zeitpunkt, an dem eine Person Symptome spürt, bis zur Bestätigung des Positivs vergeht.