Spanische Polizei ordert Elektro-Autos

Lesedauer des Artikels: 2 Minuten -

Die Generaldirektion der spanischen Polizeieinheit Guardia Civil beschafft insgesamt 50 Elektroautos. Die ersten fünf dieser Stromer gingen kürzlich auf den Balearen in Betrieb, wo sie für Patrouillenfahrten in Häfen und Flughäfen genutzt werden.

Bei den Fahrzeugen handelt es sich um 50 Nissan Leaf mit der 40 kWh großen Batterie – also nicht den Leaf e+ mit 62 kWh Batteriekapazität. Die Reichweite war bei der Ausschreibung offenbar kein großer Faktor, da die Fahrzeuge laut der Guardia Civil nur in geschlossenen Gebieten wie etwa Hafengebiete und Flughäfen eingesetzt werden sollen, wo bereits Ladestationen errichtet wurden.

AEinblendung

Der Beschaffung liegt eine ausgiebige Testphase zugrunde: Bereits im Jahr 2016 hatte die Behörde ein Elektroauto angeschafft und für Dienste am Madrider Flughafen Adolfo Suárez eingesetzt. Da man zum Schluss gekommen ist, dass es sich um Fahrzeuge handele, die „in diesem Bereich der Dienstleistungen effektiv, wirtschaftlich und vor allem ökologisch sauber“ sind, wurden nun mehrere Fahrzeuge für den Einsatz in ganz Spanien und auf den Balearen beschafft.