Spediteure fordern eine exklusive Fahrspur auf der “vía de cintura”

Lesedauer des Artikels: ca. 2 Minuten -

Federación Empresarial Balear de Transportes (FEBT) hat am Freitag (22.10.2021) die Einrichtung einer exklusiven Fahrspur für den professionellen Personen- und Gütertransport auf der Ringstraße von Palma auf Mallorca gefordert.

Wie der Arbeitgeberverband in einer Erklärung mitteilte, soll diese Spur öffentlichen Bussen, Reisebussen, Lieferwagen und Lastkraftwagen, Taxis und Mietfahrzeugen mit Fahrer vorbehalten sein.

Lesetipp:  Hölzerne Barrieren für Radweg in Alcúdia
Spediteure fordern eine exklusive Fahrspur auf der "vía de cintura"

Die FEBT erinnert daran, dass die Maßnahme in dem von der Regierung genehmigten Masterplan für den Verkehrssektor enthalten ist, so dass der Consell de Mallorca, die für die Straßen auf der Insel zuständige Behörde, noch in diesem Jahr mit dem Ausbau der exklusiven Fahrspur auf der Via de Cintura beginnen sollte.

Nach Angaben des Geschäftsführers Salvador Servera ist für die Einrichtung der oben erwähnten Fahrspur mit hoher Verkehrsdichte für die ausschließliche Nutzung durch gewerbliche Fahrzeuge ein Budget von 115 Millionen Euro vorgesehen, das sich auf zwei Ausführungsphasen, d. h. zwischen diesem Jahr und 2026, verteilt”.

Nach Ansicht von Servera müssen sowohl die Regierung als auch der Consell “jetzt” festlegen, wann sie mit der Umsetzung der im Masterplan vorgesehenen Verbesserungen für den Berufsverkehr in Höhe von insgesamt 345 Millionen Euro beginnen werden.