Starke Regenfälle und mehr als 8.000 Blitze auf den Balearen

Es war eine Nacht des intensiven Regens mit starken Blitzen und Gewittern sowie starken Windböen. Die Staatliche Meteorologische Agentur (AEMET) auf den Balearen hat am frühen Mittwochmorgen mitgeteilt, dass bisher bis zu 96 Liter pro Quadratmeter in Santa Maria und 90 Liter in Alfàbia registriert wurden, außerdem wurden etwa 8.000 Blitze auf den Inseln entdeckt.


Der Notfalldienst 112 hatte bereits seit Montag über die Aktivierung des Schweregrads 1 des Meteobal Plan für Niederschläge auf Mallorca und des Schweregrads 0 auf Menorca berichtet. Konkret wurden am vergangenen Dienstag ab 21.00 Uhr starke Regenfälle erwartet.

Er hatte auch den Sonderplan aktiviert, um dem Risiko von Überschwemmungen (Inunbal) in der Vor-Notstandsphase auf den Balearen zu begegnen.