Starke und kontinuierliche” Explosionen und neue Lavaströme auf La Palma

Lesedauer des Artikels: ca. 2 Minuten -

Der Vulkan auf La Palma, der am 19. September ausgebrochen ist, hat am heutigen Donnerstag (25.11.2021) “starke und kontinuierliche” Explosionen registriert, so das Vulkanologische Institut der Kanarischen Inseln (Involcan).

Außerdem hat eine der zahlreichen Kameras, die den Hauptkegel überwachen, mehrere Lavafontänen aufgezeichnet, die den Lavastrom verstärken könnten.

Lesetipp:  Weniger Kampfpreise für Flugtickets
Starke und kontinuierliche" Explosionen und neue Lavaströme auf La Palma

Zurzeit ist der Cementerio de Las Manchas von einem neuen Lavastrom betroffen. Nach vielen Tagen der Ungewissheit und nachdem die Barriere des Berges Juan Cogote ein Vordringen der Lava zum Friedhof von Los Angeles in Las Manchas verhindert hatte, haben die jüngsten Überläufe des Hauptkegels eine Lavazunge auf den nördlichen Teil des Friedhofs treffen lassen.

Wie das Cabildo de La Palma heute Morgen mitteilte, fließt jedoch weiterhin Lava in der Gegend um den Berg La Laguna, allerdings in geringerem Maße als an anderen Tagen.

Darüber hinaus weist das Cabildo darauf hin, dass angesichts der heutigen Regenfälle auf den Straßen Vorsicht geboten ist, insbesondere auf Straßen, auf denen es zu Erdrutschen kommen kann.

Nach Angaben des Radio Club Teneriffa bewegt sich jedoch ein neuer Erdrutsch auf den Cementerio de Las Manchas in der Gemeinde Los Llanos de Aridane zu.

Beitrag aktualisiert am 25.11.2021 | 14:52