Starke Winde im Norden der Balearen

Insgesamt 13 Provinzen werden an diesem Mittwoch (07.11.2018) einem erheblichen Wind- und Wellenrisiko ausgesetzt sein, so die Prognose des spanischen Wetterdienst (Aemet). Die Balearen gehören nicht dazu, aber die autonome Gemeinschaft wird in der ersten Tageshälfte starke Windintervalle im Norden derselben verzeichnen.

Insbesondere wurde in Burgos, León, Palencia, Zamora, Navarra, Álava und Vizcaya die gelbe Windwarnung verordnet, während in Asturien und Kantabrien die Warnung orange ist. Für Wellen wird es Warnungen vor Risiken in Kantabrien, Pontevedra, Vizcaya, Guipúzcoa und Asturien sowie vor wichtigen Risiken in A Coruña und Lugo geben.


HOTEL ALCE - Jetzt zum besten Preis buchen

Tagsüber wird der Himmel im Atlantik, in Kantabrien und in den Pyrenäen bewölkt oder stark bewölkt sein, und es wird Regenfälle und Schauer geben, die häufiger und mit einiger Ausdauer im Westen Galiciens und im Zentralsystem auftreten werden.

Laut Aemet können die Regenfälle in den Küstengebieten Galiciens und Kantabriens von Stürmen und Hagel begleitet sein. Und sie werden an der westlichen kantabrischen Küste schwächer und verstreuter sein. Umgekehrt ist im Mittelmeerraum kein Niederschlag zu erwarten, da es dort leicht bewölkt oder mit bewölkten Intervallen ist. Auf den Kanarischen Inseln wird es auf den westlicheren Inseln mit geringer Wahrscheinlichkeit zu schwachen Niederschlägen kommen.

Im Laufe des Tages wird die Schneehöhe im Kantabrischen rund 1.400 und 1.800 Meter betragen und bis auf rund 1.200 Meter sinken. Sie wird in den Pyrenäen zwischen 1.800 und 2.000 Metern liegen und auf 1.400 und 1.600 Meter absteigen.

Was die Temperaturen betrifft, so wird auf der Halbinsel und den Balearen ein Anstieg der Tagestemperaturen erwartet, außer im Norden Galiciens, wo es zu einem Rückgang kommen wird. Die Minima werden auch einen Abstieg in den Nordwesten der Halbinsel erleben, der bis zum Ende des Tages in Gebieten des äußersten Nordens reicht. Auf den Kanarischen Inseln wird es nur wenige Veränderungen geben.

Starke Winde im Norden der Balearen
Diesen Beitrag / Angebot bewerten

Guten Journalismus aus Ihrer Region und der Welt gibt es nicht umsonst.
Unsere Redaktion finanziert sich auch über Werbung.
Bitte unterstützen Sie unsere Arbeit auch weiterhin. Vielen Dank.
Hier erfahren Sie mehr zum Thema

Nach dem "deaktivieren" laden Sie das Fenster bitte erneut. (F5)

Hinweis für AdBlock Nutzer

Guten Journalismus aus Ihrer Region und der Welt gibt es nicht umsonst.
Unsere Redaktion finanziert sich auch über Werbung.
Bitte unterstützen Sie unsere Arbeit auch weiterhin. Vielen Dank.
Hier erfahren Sie mehr zum Thema

Nach dem "deaktivieren" laden Sie das Fenster bitte erneut. (F5)
Copy Protected by Chetan's WP-Copyprotect.